Found 1566 results
Author Title Type [ Year(Desc)]
1006
Huff, A. Sigismund (1006).  Ways of mapping strategic thought. (Paulston, R. G., Ed.).Social cartography. 161–190.
1977
Reichwald, R. (1977).  Arbeit als Produktionsfaktor.
Reichwald, R. (1977).  Grundprobleme der Erfassung von Arbeitsleistungen in einer empirischen Theorie der betriebswirtschaftlichen Produktion. (Köhler, R., Ed.).Empirische und handlungstheoretische Forschungskonzeptionen in der Betriebswirtschaftslehre. S. 229––248.
1980
Huff, A. Sigismund (1980).  Evocative metaphors. Human Systems Management. 1, 219–228.
Huff, A. Sigismund (1980).  Organizations as political systems: implications for stability and change. (Cummings, T. G., Ed.).Systems theory for organization development. 163–180.
Huff, A. Sigismund (1980).  Planning to plan. (Clark, D. L., McKibin S., & Malkas M., Ed.).New perspectives on planning in educational organizations. 24–55.
Reichwald, R. (1980).  Technologische Entwicklungen und Wirtschaftlichkeitsbeschränkungen für eine humane Arbeitsgestaltung im Verwaltungsbereich. (Rosenstiel, L. v., & Weinkamm M., Ed.).Humanisierung der Arbeitswelt - Vergessene Verpflichtung?. S. 203––233.
Bodem, H., Picot A., Reichwald R., Stolz A., & Zangl H. (1980).  Zur Wirtschaftlichkeit der Schreibdienstorganisationen, Teil 1. VOP-Verwaltungsführung, Organisation, Personalwesen. 5, S. 308–315.
1982
Reichwald, R., & Zangl H. (1982).  Büroautomatisierung - Reicht das konventionelle Instrumentarium zur Wirtschaftlichkeitsanalyse? Lösungsvorschläge eines Betriebswirtschaftlers. (IAO), F-I. für Arbei, Ed.).Rationalisierungsreserven im Büro erkennen und nutzen - 1. Arbeitstagung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswissenschaft und Organisation, IAO. S. 1––36.
Reichwald, R. (1982).  Bürotätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung und in der Privatwirtschaft im informationstechnischen Wandel. (Krückeberg, F., Ed.).Bürotätigkeit in der öffentlichen Verwaltung und technischer Wandel. S. 1––35.
Huff, A. Sigismund (1982).  Industry influences on strategy reformulation. Strategic Management Journal. 3, 119–131.
Reichwald, R. (1982).  Integrative Arbeitswissenschaft und Arbeitsorganisation. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. 36, S. 224––229.
Huff, A. Sigismund, & Moch M. K. (1982).  Life on the line. The Wharton Magazine. 53–58.
Reichwald, R. (1982).  Neue Systeme der Bürotechnik – Beiträge zur Büroarbeitsgestaltung aus Anwendersicht. (Reichwald, R., Ed.).
Marr, R., & Reichwald R. (1982).  Schriftenreihe „Mensch und Arbeit im technisch-organisatorischen Wandel. (Reichwald, R., Ed.).
Picot, A., & Reichwald R. (1982).  Zur Wirtschaftlichkeit von Schreibdienstorganisationen, 9-teilige Aufsatzfolge. VOP-Verwaltungsführung, Organisation, Personalwesen. S. 96––98.
1983
Reichwald, R. (1983).  Bürotechnik, Bürorationalisierung und das Zentralisierungsproblem - Grundüberlegungen zur Gestaltung der Büroarbeit. (Cakir, A., Ed.).Bildschirmarbeit - Konfliktfelder und Lösungen. S. 23––46.
Höher, K., Jäckel P., Picot A., & Reichwald R. (1983).  Der Einsatz von Selbstaufschreibungsmethoden auf Stichprobenbasis bei Verwaltungsuntersuchungen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 53, S. 551–570.
Reichwald, R., & Behrbohm P. (1983).  Flexibilität als Eigenschaft produktionswirtschaftlicher Systeme. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 53, S. 831––853.
Reichwald, R., & Sorg S. (1983).  Kooperationsbeziehungen im Büro - Möglichkeiten einer Effektivierung der Managementarbeit durch Kommunikationstechnik. (Schäkel, U., & Scholz J., Ed.).Leistungsreserven aktivieren. S. 72––104.
Reichwald, R. (1983).  Organisatorische Voraussetzungen für die Einführung von Teletex. Telecom 83 Deutschland Kongress - Fachkongress für organisierte Geschäfte Telekommunikation - Büroarbeit im Zeichen der Telekommunikation in der Workshopreihe E Teletex - Voraussetzungen, internationaler Stand, Kosten, Anwendungen.
Huff, A. Sigismund (1983).  A rhetorical examination of strategic change. (Pondy, L. R., Frost P. J., Morgan G., & Dandridge T. C., Ed.).Organizational Symbolism. 167–183.
1984
Reichwald, R. (1984).  Bürokommunikation: Beispiel Teletex. (Langenbucher, W., Ed.).Programmforschung für die Telekommunikation - Folgenabschätzung einer neuen Infrastruktur, Werkstattbericht. S. 145––179.
Reichwald, R. (1984).  Bürokommunikation im Teletextdienst – Produktivitätsmessungen im Feldexperiment. (Witte, E., Ed.).Bürokommunikation - Ein Beitrag zur Produktivitätssteigerung. S. 100––133.
Reichwald, R. (1984).  Cooperation in the Office - Office Communication Systems as a Management Tool. Office Information Systems - The Second ACM-SIGOA Conference on Office Information Systems.
Reichwald, R. (1984).  Der Einfluß neuer Kommunikationsmedien auf das Büro der Zukunft - Einsatzmodelle und ihre betriebswirtschaftlichen und sozialen Folgen. (Ulich, O., Ed.).Die Informationsgesellschaft als Herausforderung an den Menschen, Bd. 7 der Arnoldshainer Schriften zur interdisziplinären Ökonomie. S. 55ff.
Reichwald, R. (1984).  Die Auswirkungen moderner Büro-Informationssysteme auf die Unternehmensorganisation - Aufbau- und ablauforganisatorische Aspekte. 2. Europäischer Kongress über Büro-Systeme & Informations-Management. Der PC im Büro.
Reichwald, R., & Beckurts K.-H. (1984).  Kooperation im Management mit integrierter Bürotechnik – Anwendererfahrungen.
Picot, A., & Reichwald R. (1984).  Making the most of office technology - The relationships between what people do and how they communicate. Issues, The PA Journal for Management. 1, S. 17––22.
Reichwald, R. (1984).  Neue Kommunikationstechniken in der öffentlichen Verwaltung II - Programmierte Ineffizienz durch verkürztes Wirtschaftlichkeitsdenken?. (-CSE, CW., Ed.).Wirtschaftliches Informations-Management in der öffentlichen Hand. S. 41––56.
Reichwald, R. (1984).  Produktivitätsbeziehungen in der Unternehmensverwaltung - Grundüberlegungen zur Modellierung und Gestaltung der Büroarbeit unter dem Einfluß neuer Informationstechnologie. (Börner, D., & Pack L., Ed.).Betriebswirtschaftliche Entscheidungen bei Stagnation, Festschrift zum 65. Geburtstag von E. Heinen. S. 197––213.
Huff, A. Sigismund (1984).  Situation interpretation, leader behavour and effectiveness. (Hunt, J G., Ed.).Leaders and Managers: international perspectives on managerial behavior and leadership. 253–262.
Picot, A., & Reichwald R. (1984).  Zur Effektivierung der Büroarbeit mit neuer Kommunikationstechnik. Office Management. 32, S. 528––531.
1985
Pondy, L., & Huff A. Sigismund (1985).  Achieving routine in organizational change. Journal of Management. 11, 103–116.
Huff, A. Sigismund (1985).  Critique of "Questionable purchasing practices". (Champion, J. M., & James J. H., Ed.).Critical incidents in management. 197–199.
Reichwald, R. (1985).  Der Einfluß neuer Kommunikationsmedien auf das Büro der Zukunft - Auswirkungen auf das Kommunikationsverhalten und die Arbeitsbedingungen in Organisationen. (Bildungsforum, M., Ed.).Neue Kommunikationstechnologien und ihre Auswirkungen auf die betriebliche Bildungsarbeit, Projektgruppe 9. S. 41––65.
Picot, A., Reichwald R., & Schönecker H. (1985).  Eigenerstellung oder Fremdbezug von Organisationsleistung - Ein Problem der Unternehmensführung. Office Management. 33, S. 818––821, 1029––1034.
Reichwald, R. (1985).  Integrierte Telekommunikation und Aufgabenintegration. (e.V., R-K. der Deutsc, Ed.).Schriftenreihe Wirtschaftlichkeitsrechnung. S. 502––514.
Reichwald, R. (1985).  Kommunikationstechnik. Die Akzeptanz steigt mit dem Nutzen. VDI Nachrichten Magazin. 4, S. 23.
Huff, A. Sigismund (1985).  Managerial implications of the emerging paradigm. (Lincoln, Y. S., Ed.).Organization theory and inquiry: the paradigm revolution. 161–183.
Picot, A., Reichwald R., & Behrbohm P. (1985).  Menschengerechte Arbeitsplätze sind wirtschaftlich! - Das Vier-Ebenen-Modell der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung. (e.V., R-K. der Deutsc, Ed.).Schriftenreihe Wirtschaftlichkeitsrechnung. S. 1––32.
Reichwald, R. (1985).  Telekommunikation und Aufgabenintegration. Telekommunikation - Kongresses des Münchener Kreis in Zusammenarbeit mit der NTG im VDE.
Picot, A., Reichwald R., & Behrbohm P. (1985).  Vier-Ebenen-Modell der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung. (Arbeitsschutz, B. für, Ed.).Arbeitsschutz, Humanisierung des Arbeitslebens, Wirtschaftlichkeit - Vorträge der Informationstagung am 14./15. Mai 1985 in Dortmund, Tagungsbericht Tb 41. S. 171––177.
Reichwald, R. (1985).  Welchen Einfluss hat die integrierte Kommunikation auf das Büro?. Nachrichtentechnische Zeitschrift. 38, S.384ff.
Picot, A., & Reichwald R. (1985).  Zur Effektivierung der Büroarbeit mit neuer Kommunikationstechnik. (-Verlag, FBO., Ed.).Jahrbuch der Bürokommunikation. S. 8––11.
1986
Reichwald, R. (1986).  Büroautomatisierung mit ganzheitlichem Planungsansatz - Ein organisatorisches Programm erfolgreicher Technikimplementierung. (-Verlag, FBO., Ed.).Jahrbuch der Bürokommunikation. S. 218––221.
Reichwald, R. (1986).  Bürokommunikation im Führungsbereich - Der Manager auf dem Weg in die Abhängigkeit?. 3. Europäischer Kongreßüber Büro-Systeme & Informations-Management.
Picot, A., & Reichwald R. (1986).  Der informationstechnische Einfluss auf Arbeitsteilung und Zentralisierungsgrad in Büro- und Verwaltungsorganisationen. (Hermanns, A., Ed.).Neue Kommunikationstechniken - Grundlagen und betriebswirtschaftliche Perspektiven. S. 85––94.
1987
Reichwald, R., & Picot A. (1987).  Bürokommunikation – Leitsätze für den Anwender.
Reichwald, R. (1987).  Bürokommunikation und Wirtschaftlichkeit - ein pluralistischer Ansatz zur erweiterten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. VDI-Berichte 663. S. 65––90.
Reichwald, R., & Stauffert T. (1987).  Bürokommunikationstechnik und Führung. (Kieser, G., Reber R., & Wunderer R., Ed.).Handwörterbuch der Führung. S. 115––127.
Reichwald, R. (1987).  Der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik als integrierter Bestandteil der individuellen Unternehmensstrategie. Strategische Waffe Informationstechnik, Internationales Management Symposium.
Reichwald, R. (1987).  Die Auswirkungen der technischen Entwicklungen auf Produktivität und Arbeitsteilung in der Wirtschaft - Beispiel "Informations- und Kommunikationstechnik" aus der Sicht der Betriebswirtschaftslehre. (Lübbe, H., Ed.).Fortschritt der Technik - gesellschaftliche und ökonomische Auswirkungen, Honnefer Protokolle, Bd.3. S. 187––196.
Reichwald, R. (1987).  Ein mehrstufiger Bewertungssatz zur Wirtschaftlichkeitsbeurteilung der Bürokommunikation. (Hoyer, R., & Kölzer G., Ed.).Wirtschaftlichkeitsrechnung im Bürobereich. S. 23––34.
Reichwald, R., & Nippa M. (1987).  Gestaltungsstrategien und Akzeptanzbedingungen im Büro- und Verwaltungsbereich. (AOK-Dienstleistungen, D. Innovation, Ed.).Symposium vom 01.-03.04.1987 in Stuttgart. S. 92––107.
Picot, A., Reichwald R., & Röß J. (1987).  Informations- und Kommunikationstechnologien - eine synoptische Literaturauswertung ihrer Auswirkungen auf die Arbeitssituation in Betrieben. (E.V., R-K. der Deutsc, Ed.).Nr. 99. S. 1––204.
1989
Reichwald, R., & Stauffert T. (1989).  Bürokommunikationstechnik für Führungskräfte - Gibt es ein Nutzungspotential?. Office Management. 37, S. 6––12.
Reichwald, R. (1989).  Der Zeitfaktor in der industriellen Forschung und Entwicklung. (Wildemann, H., Ed.).Gestaltung CIM-fähiger Unternehmen. S. 313––340.
Reichwald, R. (1989).  Die Entwicklung der Arbeitsteilung unter dem Einfluss von Technikeinsatz im Industriebetrieb - Ein Beitrag zum betriebswirtschaftlichen Rationalisierungsverständnis. (Kirsch, W., & Picot A., Ed.).Die Betriebswirtschaftslehre im Spannungsfeld zwischen Generalisierung und Spezialisierung. S. 299––322.
Reichwald, R., & burger F. X. Straß (1989).  Innovationspotentiale von ISDN für die geschäftliche Kommunikation. Die Betriebswirtschaft. 49, S. 337––352.
Reichwald, R. (1989).  Mensch-Maschine-Kommunikationssysteme in der Planung. (Szyperski, N., Ed.).Handwörterbuch der Planung. S. 1098––1119.
1990
Reichwald, R., & Beschorner D. (1990).  Bewertung benutzerfreundlicher Kommunikationssysteme unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Benutzerfreundliche Kommunikation, Vorträge des am 12.-13. März 1990 in München abgehaltenen Kongresses.
Reichwald, R. (1990).  Büroautomation, Bürorationalisierung und das Wirtschaftlichkeitsproblem - Kostenorientierte und strategische Ansätze. (mar, B. D. Preß, Ed.).Büroautomation. S. 65––92.
Reichwald, R. (1990).  Die Betrachtung der menschlichen Arbeit und die Entwicklung der Arbeitsteilung in betriebswirtschaftlicher Perspektive. (Henning, K., Süthoff M., & Mai M., Ed.).Mensch und Automatisierung - Eine Bestandsaufnahme. S. 14––36.
Reichwald, R., & Schmelzer H. (1990).  Durchlaufzeiten in der Entwicklung – Praxis des industriellen F&E-Managements.
Reichwald, R. (1990).  EDV-gestützte Werkzeuge der Organisationsanalyse. (Zahn, E., Ed.).Organisationsstrategie und Produktion, Forschungsbericht 2 der Hochschulgruppe Arbeits- und Betriebsorganisation HAB e.V. München. S. 389––423.
Reichwald, R. (1990).  Entwicklungszeiten als wettbewerbsentscheidender Faktor für den langfristigen Erfolg eines Industriebetriebes. (Reichwald, R., & Schmelzer H. J., Ed.).Durchlaufzeiten in der Entwicklung - Praxis des industriellen F&E-Managements. S. 9––26.
Huff, A. Sigismund (1990).  Mapping strategic thought.
Reichwald, R., & Nippa M. (1990).  Theoretische Grundüberlegungen zur Verkürzung der Durchlaufzeit in der industriellen Entwicklung. (Reichwald, R., & Schmelzer H. J., Ed.).Durchlaufzeiten in der Entwicklung - Praxis des industriellen F&E-Managements. S. 65––114.
1991
Reichwald, R. (1991).  Entwicklungstrends in der Büroautomation. (Bullinger, H-J., Ed.).Handbuch des Informationsmanagements im Unternehmen. S. 375––414.
Reichwald, R., & Picot A. (1991).  Informationswirtschaft. (Heinen, E., Ed.).Industriebetriebslehre - Entscheidungen im Industriebetrieb. S. 395––622.
Reichwald, R. (1991).  Innovative Anwendungen neuer Telekommunikationsformen in der industriellen Forschung und Entwicklung. Die Informationswirtschaft im Unternehmen - 53. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. an der Universität Linz.
Huff, A. Sigismund (1991).  Kognitive Karten - Wie Manager denken. gdi-impulse. 25–33.
Reichwald, R. (1991).  Management Report. Vermittelnde Breitbandkommunikation zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges. (Ricke, H., & Kanzow J., Ed.).BERKOM - Breitbandkommunikation im Glasfasernetz - Übersicht und Zusammenfassung 1986-1991. S. 13––39.
Reichwald, R., & Dietel B. (1991).  Produktionswirtschaft. (Heinen, E., Ed.).Industriebetriebslehre: Entscheidungen im Industriebetrieb. S. 241––393.
Reichwald, R., & Beschorner D. (1991).  Zur Problemstellung der Wirtschaftlichkeit in der Bürokommunikation. Sozialökonomische Beiträge - Zeitschrift für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. 2, S. 66––80.
1992
Reichwald, R. (1992).  Die Wiederentdeckung der menschlichen Arbeit als primärer Produktionsfaktor für eine marktnahe Produktion. (Reichwald, R., Ed.).Marktnahe Produktion. S. 3––18.
Reichwald, R., & Rupprecht M. (1992).  Einsatzmöglichkeiten von Informations- und Kommunikationstechnologien im Rahmen zwischenbetrieblicher Kooperation. (Hermanns, A., & Flegel V., Ed.).Handbuch des Electronic Marketing - Funktionen und Anwendungen der Informations- und Kommunikationstechnik im Marketing. S. 407––428.
Reichwald, R., & Nippa M. (1992).  Informations- und Kommunikationsanalyse. (Frese, E., Ed.).Handwörterbuch der Organisation. S. 855––872.
Reichwald, R. (1992).  Informationskosten - Ein kostentheoretischer Erklärungsansatz am Beispiel der "lean production". (Färber, B., & Fritsche H., Ed.).Qualitätsanforderungen an den Ingenieur von morgen, Ergebnisse eines Symposiums an der Universität der Bundeswehr München. S. 34––62.
Huff, A. Sigismund, & Fiol M. (1992).  Maps Managers Use. Journal of Management Studies. 9, 267–285.
Reichwald, R. (1992).  Marktnahe Produktion. (Reichwald, R., Ed.).
Huff, A. Sigismund, Mahoney J., & Huff J. (1992).  Toward a new social contract theory in strategic management. Comerce Research. 3–6.
1993
Reichwald, R., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1993).  Anwenderhandbuch zur erweiterten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.
Mertens, P., & & al et. (1993).  Betriebliche Expertensystem-Anwendungen.
Mertens, P. (1993).  Brauchen wir CAI, CIE und CIB?. in: WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 603.
Mertens, P. (1993).  Brauchen wir eine Wende in der Softwareforschung?. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 213 f..
Barr, P., Stimpert S., & Huff A. Sigismund (1993).  Cognitive Change, strategic action and organization renewal. Strategic Management Journal. 13, 15–36.
Hagedorn, J., Bissantz N., Mertens P., & Schultz J. (1993).  Datenmustererkennung in der Ergebnisrechnung mit Hilfe der Clusteranalyse. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Reichwald, R., & Hesch G. (1993).  Der Mensch als Produktionsfaktor oder Träger ganzheitlicher Produktion? - Menschenbilder im Wandel der Betriebswirtschaftslehre. (Weis, K., Ed.).Bilder vom Menschen in Wissenschaft, Technik und Religion. S. 429––460.
Mertens, P., Jäger E., & Pietsch M. (1993).  Die Auswahl zwischen alternativen Implementierungen von Geschäftsprozessen in einem Standardsoftwarepaket am Beispiel eines Kfz-Zulieferers. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 424 ff..
Mertens, P., & Ludwig P. (1993).  Die Einstellung der Parameter eines Materialwirtschaftssystems in einem Unternehmen der Hausgeräteindustrie. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 446 ff..
Mertens, P., Morschheuser S., & Raufer H. (1993).  Die Elektronik soll die Papierflut eindämmen helfen. Blick durch die Wirtschaft. 36, 1 f..
Mertens, P. (1993).  EDV. (Chmielewicz, K., & & al et., Ed.).Handwörterbuch des Rechnungswesens. 415 ff..
Sluka, K., Mertens P., & Back-Hock A. (1993).  Ein Kalkulationsmodell für die Kosten je Absolvent für ausgewählte Studiengänge an der FAU. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Mertens, P., & Lödel D. (1993).  Ein wissensbasiertes hypermediales Angebotsunterstützungssystem. Management & Computer. 1, 175 ff..
Mertens, P. (1993).  Expertensysteme im Dienste des Kunden. (Herzog, O., Christaller T., & Schütt D., Ed.).Grundlagen und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz. 125ff..
Morschheuser, S., & Mertens P. (1993).  Geschäftsprozeß orientierte Integration von Daten- und Dokumentenverarbeitung. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Reichwald, R. (1993).  Gründungsbericht des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.
Mertens, P. (1993).  Integration der Datenverarbeitung. (Horvath, P., & Reichmann T., Ed.).Vahlens Groß es Controlling Lexikon. 302ff..
Mertens, P., Morschheuser S., & Raufer H. (1993).  Integration von Daten- und Dokumentenverarbeitung in der Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung. (Mayinger, F., Ed.).Zwischenberichte 1993 des FORSYS. 137 ff..
Ponader, M., Mertens P., Breuker J., Lödel D., & Popp H. (1993).  Integration von Hypermedia und KI-Komponenten am Beispiel eines umfassenden Angebotsunterstützungssystems. (Nagl, M., Ed.).Software- und Informations-Engineering, ONLINE93, Band VI. C613.01 – C613.18.
Mertens, P. (1993).  Ist Humboldt tot? - Die Massenuniversität, Humboldt und eine neue Kultur der Vorlesung. Sonderheft zum Jubiläum der FAU Erlangen-Nürnberg. 13 ff.
Reichwald, R. (1993).  Kommunikation. (Bitz, M., Dellmann K., Domsch M., & Egner H., Ed.).Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre. S. 447––494.
Reichwald, R., & Wittmann W. (1993).  Kommunikation und Kommunikationsmodelle. (Wittmann, W., Kern W., Köhler W., Küpper H-U., & Wysocki K. v., Ed.).Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, Band 2. S. 2174––2188.
Mertens, P. (1993).  Künstliche Intelligenz und Betriebswirtschaftslehre. (Wittmann, W. u.a., Ed.).Handwörterbuch der Betriebswirtschaft. 2489.
Mertens, P. (1993).  Neuere Entwicklungen des Mensch-Computer-Dialogs in Berichts- und Beratungssystemen. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Mertens, P., & Weigelt M. (1993).  Production Control with Distributed Knowledge Based Systems. Journal of Information Science and Technology. 2, 201 ff..
Mertens, P., Höhl M., & Ponader M. (1993).  PROFI: Ein System zur wissensbasierten Subventionsberatung. FORWISS-Report.
Mertens, P. (1993).  SAP-Einführung - Implementation of SAP Software . WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 417.
Mertens, P., Falk J., Spieck S., & Weigelt M. (1993).  Some Experiments with Agents in Production and Logistics - Cooperation and Competition. Proceedings of the Thirteenth International Conference "Artificial Intelligence - Expert Systems - Natural Language". 519 ff..
Mertens, P. (1993).  Stellungnahme zu: C. Lange/S. Schaefer Aufgaben, Aktivitäten und Instrumente eines DV-gestützten Investitions-Controllingsystems. Die Betriebswirtschaft. 53, 707 f..
Mertens, P., Pietsch M., & Hartinger M. (1993).  Tools to Regulate the Parameters of MRP Systems. (Pappas, I. A., & Tatsiopoulos I. P., Ed.).Advances in Production Management Systems, Proceedings of the APMS ’93. 395 ff..
Mertens, P., Falk J., Borkowski V., & Neumann R. (1993).  TRAMPAS: A Knowledge-Based Agent System for Distributed Freight Allotment. (Balagurusamy, E., & Sushila B., Ed.).Artificial Intelligence Technology - Applications and Management. 394 ff..
Mertens, P., Falk J., & Spieck S. (1993).  Unterstützung der Lager- und Transportlogistik durch Teilintelligente Agenten. Information Management. 8, 26 ff..
Mertens, P. (1993).  Verantwortung des Informationsmanagements für die Kundenbedienung. (Scheer, A-W., Ed.).Handbuch Informationsmanagement. 656 ff..
Mertens, P., & Popp H. (1993).  Verkaufs-Assistenten und Expertisesysteme. (Reichel, H., Ed.).Informatik - Wirtschaft - Gesellschaft. 560 ff..
Mertens, P. (1993).  WI-Profil: Dr. Uwe Gill. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 35, 586 ff..
Mertens, P., & Belz R. (1993).  Zugangssysteme zur Simulation im Fertigungsbereich - Überblick und Beispiel der Umdisposition. Informationstechnik und Technische Informatik. 35, 43 ff..
Mertens, P., & Miebach J. (1993).  Zwischenbetrieblicher Geschäftsdatenaustausch (insbesondere EDIFACT) - Konsequenzen für den steuerberatenden Beruf und seine Mandanten. DSWR. 44 ff..
1994
Mertens, P., Breuker J., Lödel D., Ponader M., Popp H., & Thesmann S. (1994).  Angebotsunterstützungssysteme für Standardprodukte. Informatik-Spektrum. 17, 291–301.
Mertens, P., Bissantz N., Geyer H., & Hagedorn J. (1994).  Anpassung von Controllinginstrumenten an die Unternehmenscharakteristika am Beispiel der Ergebnisrechnung.
Picot, A., & Reichwald R. (1994).  Auflösung der Unternehmung ? - Vom Einfluss der IuK-Technik auf Organisationsstrukturen und Kooperationsformen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 64, S. 547––570.
Mertens, P., Morschheuser S., & Raufer H. (1994).  Beitrag eines Workflow-Management-Systems zur Integration von Daten- und Dokumentenverarbeitung. Handbuch der modernen Datenverarbeitung. 31, 45 ff..
Mertens, P., & Scheuerer A. (1994).  Beiträge der Informationsverarbeitung zum Umweltschutz. (Klaus, J., Ed.).Neuorientierungen in der Umweltökonomie. 35, 269 ff..
Mertens, P., & Scheuerer A. (1994).  Beiträge der Informationsverarbeitung zum Umweltschutz. (Klaus, J., Ed.).Neuorientierungen in der Umweltökonomie. 35, 269 ff..
Mertens, P., Falk J., & Spieck S. (1994).  Comparisons of Agent Approaches with Centralized Alternatives Based on Logistical Scenarios. Information Systems. 19, 699 ff..
Mertens, P., Bissantz N., Hagedorn J., & Schultz J. (1994).  Datenmustererkennung in der Ergebnisrechnung mit Hilfe der Clusteranalyse. Die Betriebswirtschaft. 54, 739 ff..
Reichwald, R. (1994).  Der Mensch als Mittelpunkt einer ganzheitlichen Produktion. Innovative Organisationskonzepte aus betriebswirtschaftlicher Perspektive. (Zink, K. J., Ed.).Wettbewerbsfähigkeit durch innovative Strukturen und Konzepte, Festschrift zum 80. Geburtstag von em. O. Prof. Dr.-Ing. Günther Rühl. S. 39––58.
Mertens, P. (1994).  Deutsche Software - ein zu pessimistisches Szenario. Information Management. 9, 38ff..
Mertens, P., & Weigelt M. (1994).  Dezentrale Produktionssteuerung mit dem Agenten-System DEPRODEX-1. (Wedekind, H., Ed.).Verteilte Systeme. 409 ff..
Huff, A. Sigismund, Huff J., & Thomas H. (1994).  The dynamics of strategic change. (Daems, H., & Thomas H., Ed.).Strategic Groups, strategic moves and competitive strategy. 31–62.
Mertens, P., Back-Hock A., & Sluka S. (1994).  Ein Modell zur Kalkulation der Kosten je Absolvent. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 297 ff..
Mertens, P., Hagedorn J., Bissantz N., & Marschall S. (1994).  Ein Versuch zum Induktiven Lernen im Bereich der Betriebsergebnisrechnung. Controlling + Computer. 6, 100 ff..
Mertens, P. (1994).  Gibt’s das denn noch: Expertensysteme?. Information Management. 82.
Albach, H., & Mertens P. (1994).  Hochschuldidaktik und Hochschulökonomie - Neue Konzepte und Erfahrungen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft Ergänzungsheft 2.
Reichwald, R., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1994).  Humanzentriertes Wirtschaftlichkeitsdenken - Schlüssel zum langfristigen Unternehmenserfolg.
Mertens, P., Wedel T., & Hartinger M. (1994).  Management by Parameters?. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 61, 569 ff..
Mahoney, J., Huff A. Sigismund, & Huff J. (1994).  Management’s search for balance. Journal of Management Inquiry. 3, 173–174.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1994).  Neuere Entwicklungen bei der Filterung von Massendaten für das Ergebniscontrolling. Kostenrechnungspraxis. 393 ff..
Reichwald, R., & Goecke R. (1994).  New Communication Media and New Forms of Cooperation in the Top Management Area - Human Factors in Organizational Design and Management IV. The Fourth International Symposium on Human Factors in Organizational Design and Management.
Mertens, P., & & al et. (1994).  optiTREX - Frachtkosten-Analyse mit wissensbasierten Elementen. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 36, 155 ff..
Morschheuser, S., Raufer H., Jezussek E., & Mertens P. (1994).  Referenzmodell einer integrierten Daten- und Dokumentenverarbeitung im Industriebetrieb - dargestellt am Beispiel der kundenwunschorientierten Anfrage-/Angebotsabwicklung von Maschinenbauunternehmen. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Mertens, P. (1994).  Reform der Prüfungs- und Studienordnungen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 64, 1636 ff..
Mertens, P. (1994).  Riebel, Kostenrechnungspraxis. Zeitschrift für Controlling. 47.
Mertens, P., & Belz R. (1994).  SIMULEX - A Multiattribute DSS to Solve Rescheduling Problems by Knowledge-based Simulation. (Schrader, M., Ed.).Annals of Operations Research. 109 ff..
Mertens, P., Falk J., & Spieck S. (1994).  Solving Logistical Problems with Partly Intelligent Agents. (Wolfinger, B., Ed.).Innovationen bei Rechen- und Kommunikationssystemen - Eine Herausforderung für die Informatik. 459 ff..
Mertens, P., & Morschheuser S. (1994).  Stufen der Integration von Daten- und Dokumentenverarbeitung - dargestellt am Beispiel eines Maschinenbauunternehmens. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 36, 444 ff..
Reichwald, R., & Hermens B. (1994).  Telekooperation und Telearbeit. Office Management. 42, S. 24––30.
Reichwald, R. (1994).  Telekooperation und Telearbeit - Neue Perspektiven für den ländlichen Raum. Politische Studien. 45, S. 114––127.
Mahoney, J., Huff A. Sigismund, & Huff J. (1994).  Toward a new social contract theory in strategic management. Journal of Management Inquiry. 3, 153–168.
Mertens, P. (1994).  Vergleich zwischen Methoden der künstlichen Intelligenz und alternativen Entscheidungsunterstützungstechniken. Die Unternehmung. 48, 3 ff..
Reichwald, R., & Conrat J.-I. (1994).  Vermeidung von Änderungskosten durch Integrationsmaß nahmen im Entwicklungsbereich. (Zülch, G., Ed.).Vereinfachen und verkleinern - Die neuen Strategien in der Produktion. S. 221––246.
Mertens, P. (1994).  Virtuelle Unternehmen. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 36, 169 ff..
Mertens, P. (1994).  Von den Massendaten zur kompakten Information und Interpretation. (Controller-Institut, Ö., Ed.).Controllinggerechtes Informationsmanagement, 4. Österreichischer Kongreß für EDV-gestütztes Management und Controlling. 143 ff..
Mertens, P. (1994).  Weiter so oder welche Veränderung ist notwendig? - Falsche Ziele, alte Zöpfe. Informatik Spektrum. 4, 11 f..
Reichwald, R., Conrat J.-I., & Heinrich U. (1994).  Wichtigste Ergebnisse der Expertenbefragung in der Branche der elektromechanischen Kleingeräte zum Thema: Technische Änderungskosten, Ursachen und Vermeidungsmöglichkeiten.
Mertens, P., & Potthof I. (1994).  Wirtschaftsinformatik - Von den Moden zum Trend.
Mertens, P., & & al et. (1994).  Zur Kritik an der Klassifikation von Unternehmen mit Neuronalen Netzen und Diskriminanzanalysen.
1995
Reichwald, R., Hermens B., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1995).  "Benutzerhandbuch zum HCIM-BewertungsTool".
Reichwald, R., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1995).  Bewertung und Auswahlentscheidung. (Luczak, H., Hinz S., & Quaas W., Ed.).Experte Mitarbeiter: Strategien und Methoden einer mitarbeiterorientierten Gestaltung und Einführung recherintegrierter Produktion. S. 215––229.
Mertens, P., Holzner J., & Ludwig P. (1995).  Branchensoftware. Informatik Spektrum. 18, 340 f..
Reichwald, R., & Goecke R. (1995).  Bürokommunikationstechnik und Führung. (Kieser, A., Reber G., & Wunderer R., Ed.).Handwörterbuch der Führung. S. 164––182.
Huff, A. Sigismund (1995).  Cognition. (Nicholson, N., Ed.).Blackwell dictionary of organization behavior. 64–66.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1995).  Computergestützte Analysemethoden für das Kosten- und Erfolgs-Controlling. (Reichmann, T., Ed.).Handbuch Kosten- und Erfolgsrechnung. 229 ff..
Reichwald, R., Schulte B., & Oldenburg S. (1995).  Das mobile Baustellenbüro nimmt Gestalt an - Reengineering durch Einsatz mobiler Telekooperation in der Bauwirtschaft. Bericht zu einem Förderprojekt. Information Management. 1, S. 14––19.
Mertens, P., Spieck S., Weigelt M., & Falk J. (1995).  Decentralized Problem Solving in Logistics and Production with Partly Intelligent Agents and Comparison with Alternative Approaches. (Nunamaker, J. F., & Sprague R. H., Ed.).Proceedings of the Twenty-Eighth Annual Hawaii International Conference on System Sciences. 52 ff..
Mertens, P., Möhle S., & Weigelt M. (1995).  DEPRODEX: Dezentrale Produktionssteuerungsexperten: Kombination Wissensbasierter Ansätze mit Componentware. (Klauck, C., & Müller J., Ed.).Künstliche Intelligenz & Verteilte PPS-Systeme, Beiträge des 1. Bremer KI-Pfingstworkshops, Bericht Nr. 5/1995..
Reichwald, R. (1995).  Der Taylorismus in den Köpfen der Reengineerer. Office Management. 5, S. 12––13.
Möslein, K. M. (1995).  Die HyperMap: Ein Einsatz zur aggregationsfreien Visualisierung betrieblicher Informationen. Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre an der TU München.
Reichwald, R. (1995).  Dienstleistung - Kooperation und Vernetzung der Akteure. (Bullinger, H-J., Ed.).Dienstleistung der Zukunft: Märkte, Unternehmen und Infrastrukturen im Wandel. S. 215––217.
Dinter, B. (1995).  Ein Verteilungskonzept für ein OODBMS. (Eckert, C., Klein H-J., & Polle T., Ed.).Proceedings des 7. Workshops Grundlagen von Datenbanken.
Mertens, P. (1995).  Expertensysteme in PPS. (Kern, W., & & al et., Ed.).Handwörterbuch der Produktionswirtschaft. 417 ff..
Mertens, P., & Dittrich J. (1995).  A Framework for MRP-Simulation. (Dal Cin, M., Herzog U., & & al et., Ed.).
Mertens, P. (1995).  Für Sie gelesen: Ackerman, M.S., Answer Garden: A Tool for Growing Organizational Memory. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 37, 320 f..
Mertens, P., Möhle S., & Braun M. (1995).  GEPRODEX: Gesamt-Dezentrale Produktionsplanungs- und -steuerungs-Experten: Kombination Wissensbasierter Ans\ä\tze mit ’’Component Ware’’}. (Klauck, C., & Müller J., Ed.).Künstliche Intelligenz & Verteilte PPS-Systeme, Beiträge des 1. Bremer KI-Pfingstworkshops. 44, 179.
Mertens, P., Morschheuser S., & Raufer H. (1995).  In der Verwaltung stecken noch erhebliche Einsparpotentiale. Blick durch die Wirtschaft. 38, 7.
Reichwald, R., & Koller H. (1995).  Informations- und Kommunikationstechnologien. (Tietz, B., Köhler R., & Zentes J., Ed.).Handwörterbuch des Marketing. S. 947––962.
Reichwald, R., & Conrat J.-I. (1995).  Integrationslösungen für die Produktentwicklung: Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung auf der Basis von Änderungskosten. VDI-Zeitschrift. 137, S. 58––60.
Mertens, P., & Popp H. (1995).  KI-Elemente sind die Match-Winner. Output. 58–60.
Reichwald, R., & Wildemann H. (1995).  Kreative Unternehmen – Spitzenleistungen durch Produkt- und Prozessinnovationen. (Reichwald, R., Ed.).
Mertens, P. (1995).  Mass Customization (Massen-Maß fertigung). WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 37, 503 ff..
Mertens, P. (1995).  Meinungsspiegel - mit Meinungen zum Thema Analyse- und Prognosemodelle - neue Entwicklungen. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis. 47, 327.
Reichwald, R., & Hesch G. (1995).  Menschenbilder im Paradigmenwechsel der Betriebswirtschaftslehre. (Henning, K., Ed.).Global denken, lokal handeln. Ethik in einer Welt des Wachstums und der Vernetzungen. S. 47––72.
Reichwald, R., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1995).  Methodik der Entscheidungsfindung in Innovationsprozessen - ein beteiligungsorientierter Bewertungsansatz. Technikbewertung im Innovationsmanagement.
Reichwald, R., Oldenburg S., & Schulte B. (1995).  Mobile Telekooperation in der Bauwirtschaft - Reeingineering durch Einsatz mobiler Telekommunikation bei Baustellenfertigung. (Reichwald, R., & Wildemann H., Ed.).Kreative Unternehmen - Spitzenleistungen durch Produkt- und Prozeß innovationen. S. 339––354.
Reichwald, R. (1995).  Mobile Telekooperation in der Bauwirtschaft - Reengineering durch Einsatz mobiler Telekommunikation bei Baustellenfertigung. (Reichwald, R., & Wildemann H., Ed.).Kreative Unternehmen - Spitzenleistungen durch Produkt- und Prozeß innovationen. S. 339––354.
Reichwald, R., Schulte B. A., & Huber C. (1995).  Mobilität auf der Baustelle. Office Management. 10, S. 16––20.
Reichwald, R., & Koller H. (1995).  Optimierung von Universitätsprozessen. (Müller-Böling, D., Ed.).Qualitätssicherung in Hochschulen: Forschung - Lehre – Management. S. 258––286.
Mertens, P. (1995).  Produktionsplanung mit ComponentWare - Einordnung und aktueller Stand der Entwicklung.
Huff, A. Sigismund, & Huff J. (1995).  Stress, inertia, opportunity and competitive position: a SOIP model of strategic change in the pharmaceutical industry. Best Paper Proceedings. 22–26.
Mertens, P. (1995).  Supply Chain Management (SCM). WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 37, 177 ff..
Mertens, P. (1995).  Unternehmensreport II - ein umfassender Ansatz zur wissensbasierten Unternehmensanalyse. Künstliche Intelligenz. 9, 56 ff..
Mertens, P., Schultz J., & Weigelt M. (1995).  Verfahren für die rechnergestützte Produktionsfeinplanung - ein Überblick. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 1995) 6, 594 ff..
Mertens, P., & Popp H. (1995).  Verkaufsberatung und Marktforschung mit Nexpert Object. (Bense, H., & Bodrow W., Ed.).Objektorientierte und regelbasierte Wissensverarbeitung. 205 ff..
Mertens, P., & Faisst W. (1995).  Virtuelle Unternehmen, eine Organisationsstruktur für die Zukunft?. technologie \{&\} management. 44, 61–68.
Mertens, P., & Faisst W. (1995).  Virtuelle Unternehmen - eine Strukturvariante für das nächste Jahrtausend?. (Schachtschneider, K. A., Ed.).Wirtschaft, Gesellschaft und Staat im Umbruch. 150–168.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1995).  Wertschöpfung und Produktivität von Dienstleistungen? Innovationsstrategien für die Standortsicherung. (Bullinger, H-J., Ed.).Dienstleistung der Zukunft: Märkte, Unternehmen und Infrastrukturen im Wandel. 324-376.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1995).  Wertschöpfung und Produktivität von Dienstleistungen? – Innovationsstrategien für die Standortsicherung. Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre an der TU München (Band 6).  (328.5 KB)
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1995).  Wertschöpfung und Produktivität von Dienstleistungen? - Innovationsstrategien für die Standortsicherung. (Bullinger, H-J., Ed.).Dienstleistung der Zukunft. Märkte, Unternehmen und Infrastrukturen im Wandel. 324–376.
Mertens, P. (1995).  WI-Profil: Dieter Eckbauer. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 37, 175 ff..
Mertens, P. (1995).  Wirtschaftsinformatik - Von den Moden zum Trend. (König, W., Ed.).
1996
Mertens, P. (1996).  Aktive Managementinformationssysteme - Wesen - Praxisbeispiele - Zukunftsaufgaben.
Mertens, P. (1996).  Aktive MIS als Herausforderung. 9. Deutsche ORACLE-Anwender-Konferenz.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1996).  Auf dem Weg zur virtuellen Organisation: Wie Telekooperation Unternehmen verändert. (Müller, G., Kohl U., & Strauß R., Ed.).Zukunftsperspektiven der digitalen Vernetzung. 209-233.
Reichwald, R., & Weichselbaumer J. (1996).  Bewertung von Reorganisationsprozessen - Ein strategieorientierter Ansatz zur erweiterten Wirtschaftlichkeit, Rechnungswesen und EDV: Kundenorientierung in Industrie, Dienstleistung und Verwaltung. 17. Saarbrücker Arbeitstagung 1996.
Mertens, P., & Belz R. (1996).  Combining knowledge-based systems and simulation to solve rescheduling problems. Decision Support Systems. 17, 141–175.
Mertens, P., & Bissantz N. (1996).  Data Mining als Komponente eines aktiven MIS.
Bissantz, N., Hagedorn J., & Mertens P. (1996).  Data Mining als Komponente eines Data Warehouse. (Muksch, H., & Behme W., Ed.).Das Data-Warehouse-Konzept. 337–368.
Mertens, P., Bissantz N., & Küppers B. (1996).  Data Mining Applications in Controlling and Marketing: Methods and Results. (Wolf, M., & Reimer U., Ed.).Proceedings of the International Conference on Practical Aspects of Knowledge Management.
Mertens, P., Falk J., Spieck S., & Weigelt M. (1996).  Decentralized Problem Solving in Logistics with Partly Intelligent Agents and Comparison with Alternative Approaches. (König, W., Kurbel K., Mertens P., & Pressmar D., Ed.).Distributed Information Systems in Business. 87–103.
Möhle, S., Weigelt M., Braun M., & Mertens P. (1996).  Dezentrale Produktionsplanungs- und -steuerungs-Experten: Kombination Wissensbasierter Ansätze mit Componentware. Information Management. 11, 30–37.
Reichwald, R., & Koller H. (1996).  Die Dezentralisierung als Maß nahme zur Förderung der Lernfähigkeit von Organisationen - Spannungsfelder auf dem Weg zu neuen Innovationsstrategien. (Bullinger, H-J., Ed.).Lernende Organisationen: Konzepte, Methoden, Erfahrungsberichte. S. 105––153.
Mertens, P. (1996).  Die Kehrseite der Prozeß orientierung - Gefährliche Priorisierung der wertschöpfenden Prozesse. Blick durch die Wirtschaft. 9.
Mertens, P., & Haase M. (1996).  Die Kosten des Universitäts-Diploms - Berechnungsmodell und Beispiel. (Appelrath, H. - J., & Mayr H. C., Ed.).
Mertens, P., & Haase M. (1996).  Die Kosten des Universitäts-Diploms - Berechnungsmodell und Beispiel. (Appelrath, H. - J., & Mayr H C., Ed.).Tagungsband zum Internationalen Workshop "Unternehmen Hochschule. 85–98.
Reichwald, R., & Sachenbacher H. (1996).  Dienstleistungsstandort Deutschland. Märkte und Trends. Office Management. 5, S. 14––17.
[Anonymous] (1996).  Distributed Information Systems in Business. (König, W., Kurbel K., Mertens P., & Pressmar D., Ed.).
Reichwald, R., & Sachenbacher H. (1996).  Durchlaufzeiten. (Kern, W., Schröder H-H., & Weber J., Ed.).Handwörterbuch der Produktionswirtschaft. S. 362––374.
Mertens, P. (1996).  Electronic Shopping.
Mertens, P. (1996).  Electronic Shopping: Differenzierungspotentiale durch neue Informationstechnologien. (Wildemann, H., Ed.).Innovation und Kundennähe: Wachstumstrategien im Wettbewerb. 255–284.
Mertens, P., & Schumann P. (1996).  Electronic Shopping: Formen, Entwicklungstrends und Strategische Unternehmungen. FORWISS-Report.
Mertens, P., & Schumann P. (1996).  Electronic Shopping - Überblick, Entwicklungen und Strategie. in: WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 515–530.
Mertens, P., & Schumann P. (1996).  Electronic Shopping - Überblick, Entwicklungsstand und strategische Implikationen. (Kurbel, K., Ed.).1. Internet-Kongreß für die neuen Bundesländer, 3.-4. Dezember 1996.
Mertens, P. (1996).  Electronic Shopping - Überblick, Entwicklungsstand und strategische Implikationen, Telekooperation und virtuelle Unternehmen - Auf dem Weg zu neuen Arbeitsformen.
Mertens, P. (1996).  Electronic Shopping - Überblick, Entwicklungsstand und strategische Implikation.
Mertens, P. (1996).  Elektronisches Verkaufen erklärungsbedürftiger Produkte.
Mertens, P. (1996).  Entwicklung der Disziplin Wirtschaftsinformatik und Zukunftsperspektiven in Forschung und Lehre.
Reichwald, R., Höfer C., & Weichselbaumer J. (1996).  Erfolg von Reorganisationsprozessen. Leitfaden zur strategieorientierten Bewertung.
Reichwald, R., & Henning K. (1996).  Erweiterte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung facharbeitergerechter Modernisierung von Werkzeugmaschinen.
Mertens, P. (1996).  Expertensysteme im Controlling. (Schulte, J., Ed.).Lexikon des Controlling. 222–226.
Schultz, J., & Mertens P. (1996).  Expertensysteme im Finanzdienstleistungssektor - Zahlen aus einer Datensammlung. KI. 10, 45–48.
Reichwald, R. (1996).  Facharbeitergerechte Modernisierung von Werkzeugmaschinen - eine betriebliche Innovationsstrategie und ihre Bewertung. (Reichwald, R., & Henning K., Ed.).Erweiterte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung facharbeitergerechter Modernisierung von Werkzeugmaschinen. S. 5––19.
Mertens, P. (1996).  Funktionen und Phasen der Produktionsplanung und -steuerung. (Eversheim, W., & Schuh G., Ed.).
Mertens, P. (1996).  Für Sie gelesen: Foley, M.J., Control Business Process ...; Foley, M.J. und Semich, J.W., Run Your Business with Systems Management Tools; Semich, J.W., Manage Factory Production with CA-Unicenter. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 439–440.
Mertens, P. (1996).  Für Sie gelesen: Hämäläinen, M., Whinston, A.B. und Vishik, S., Electronic Market for Learning: Education Brokerages on the Internet. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 629–631.
Mertens, P. (1996).  Für Sie gelesen: Lee, J., R & D Strategy in Computer-Integrated Manufacturing: A Global View. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 83–85.
Mertens, P. (1996).  GAU nicht ausgeschlossen. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 471.
Mertens, P., Holzner J., & Ludwig P. (1996).  Individual- und Standardsoftware: tertium datur?. FORWISS-Report.
Mertens, P. (1996).  Individual- und Standardsoftware: tertium datur?. (Mayr, H C., Ed.).
Reichwald, R., & Koller H. (1996).  Integration und Dezentralisierung von Unternehmensstrukturen. (Lutz, B., Hartmann M., & Hirsch-Kreinsen H., Ed.).Produzieren im 21. Jahrhundert - Herausforderungen für die deutsche Industrie. S. 225––294.
Mertens, P., Morschheuser S., & Heinz R. (1996).  Integration von Daten- und Dokumentenverarbeitung in der Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung. Abschluß berichte 1993-1995. 281–306.
Mertens, P. (1996).  Integrierte Daten- und Dokumentenverarbeitung in einem Workflow-Management-System.
Mertens, P., Morschheuer S., & Raufer H. (1996).  Integriertes Dokumenten- und Workflow-Management im Angebotsprozeß eines Maschinenbauunternehmens. (Heilmann, H., Heinrich L. J., & Roithmayr F., Ed.).Information Engineering. 193–213.
Mertens, P., Bissantz N., Geyer H., Hagedorn J., Holzner J., & Ludwig P. (1996).  IV-Anwendungsarchitekturen für Branchen und Betriebstypen - erörtert am Beispiel der Ergebnisrechnung. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 485–495.
Möhle, S., Braun M., & Mertens P. (1996).  Kann man ein einfaches PPS-System mit Microsoftbausteinen entwickeln?. Industriemanagement. 12, 47–52.
Mertens, P., & & al et. (1996).  Klassifikation von Unternehmen - Ein Vergleich von Neuronalen Netzen und Diskriminanzanalyse. (Corsten, H., & May C., Ed.).Neuronale Netze in der Betriebswirtschaft. 121–149.
Mertens, P., & Staroste R. (1996).  Kooperative Entwicklung von branchen- und betriebstyporientierten Anwendungsarchitekturen (KEBBA). (E.V., P. Informatio, Ed.).Softwaretechnologie, Statusseminar des BMBF. 117–135.
Mertens, P. (1996).  Management Informationssysteme: Stand und Entwicklungslinien.
Mertens, P., & & al et. (1996).  Managing Distributed Information Systems. (König, W., Kurbel K., Mertens P., & Pressmar D., Ed.).Distributed Information Systems in Business. 1–13.
Mertens, P., Popp H., & Thesmann S. (1996).  Private Household Shopping Behavior. (Brenner, W., & Kolbe L., Ed.).The Information Superhighway and Private Households - Case and Studies of Business Impacts. 149–160.
Mertens, P. (1996).  Process focus considered harmful?. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 446–447.
Huff, A. Sigismund (1996).  Professional and personal life. (Frost, P., & Taylor S., Ed.).Rhythms of academic life. 429–434.
Reichwald, R., & Weichselbaumer J. (1996).  Rationalisierung und Erfolg - Traditionelle betriebswirtschaftliche Bewertungsmuster im Umbruch. (Hoß, D., & Schrick G., Ed.).Wie rational ist Rationalisierung heute? Ein öffentlicher Diskurs. S. 305––318.
Mertens, P., Popp H., Wallrafen J., & Protzel P. (1996).  Soft-Computing-Methoden für die Kreditwürdigkeitsprüfung. (Kleinschmidt, P., & & al et., Ed.).Operations Research, Proceedings 1995. 305–310.
Mertens, P. (1996).  Supporting Management Decisions - Concepts, Methods and Experiences. 305–325.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1996).  Telearbeit und Telekooperation. (Bullinger, H-J., & Warnecke H-J., Ed.).Die neue Unternehmensorganisation - Ein Handbuch für das moderne Management. 691–708.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1996).  Telearbeit und Telekooperation. (Bullinger, H-J., & Warnecke H-J., Ed.).Die neue Unternehmensorganisation - Ein Handbuch für das moderne Management. 691-708.
Pribilla, P., Reichwald R., & Goecke R. (1996).  Telekommunikation im Management. Strategien für den globalen Wettbewerb.
Schlichter, J., Reichwald R., Koch M., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation an der Technischen Universität München. Workshop CSCW in großen Unternehmungen. 12-18.
Schlichter, J., Reichwald R., Koch M., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation an der Technischen Universität München: Bericht aus einem Projektvorhaben an der Fakultät für Informatik. Gesellschaft für Informatik 1996. 12-18.
Schlichter, J., Reichwald R., Koch M., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation an der Technischen Universität München. Bericht aus einem Projektvorhaben an der Fakultät für Informatik, Computer Supported Cooperative Work (CSCW) in großen Unternehmungen. Tagungsband, Deutsche Telekom AG, Technologiezentrum Darmstadt.  (39.69 KB)
Reichwald, R., & Goecke R. (1996).  Telekooperation im Top-Management. (Tinnefeld, M.-T., Köhler K., & Piazolo M., Ed.).Arbeit in der mobilen Kommunikationsgesellschaft. Arbeitsdatenschutzrechtliche, wirtschaftliche und soziale Auswirkungen der Telearbeit. S. 86––137.
Reichwald, R., Goecke R., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation im Top-Management: Das Telekommunikations-Paradoxon, Herausforderung Telekooperation - Einsatzerfahrungen und Lösungsansätze für ökonomische und ökologische, technische und soziale Fragen unserer Gesellschaft. Fachtagung Deutsche Computer Supported Cooperative Work 1996.
Reichwald, R., Goecke R., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation im Top-Management – Das Telekommunikations-Paradoxon. (Krcmar, H., & Schwabe G., Ed.).Fachtagung Deutsche Computer Supported Cooperative Work 1996. 107-122.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation und Dezentralisierung: Eine organisatorisch-technische Perspektive. (Sandkuhl, K., & Weber H., Ed.).Telekooperations-Systeme in dezentralen Organisationen, Tagungsband. 51-66.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1996).  Telekooperation und Dezentralisierung: Eine organisatorisch-technische Perspektive, Telekooperations-Systeme in dezentralen Organisationen. Tagungsband, ISST-Bericht 31/96.  (71.62 KB)
Mertens, P., Hagedorn J., Fischer M., Bissantz N., & Haase M. (1996).  Towards Active Management Information Systems. (Humphreys, P., & Bannon L., Ed.).Implementing Systems for Supporting Management Decisions - Concepts, Methods and Experiences. 305–325.
Mertens, P., & Horstmann R. (1996).  Universitäre Wirtschaftsinformatik im deutschsprachigen Raum - ein Blick in den neuen Studienführer. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 648–649.
Reichwald, R. (1996).  Unternehmen und Märkte im Wandel – Kommunikationsstrategien für den Manager der Zukunft. Die Realität - TELEKOM-Anwenderkongresses 1996.
Mertens, P., & Faisst W. (1996).  Virtuelle Unternehmen, eine Organisationsstruktur für die Zukunft?. WiSt. 25, 280–285.
Mertens, P. (1996).  Virtuelle Unternehmen - Einführung und Überblick.
Mertens, P., & Faisst W. (1996).  Virtuelle Unternehmen nutzen weltweite Netze. Datenverarbeitung, Steuer Wirtschaft, Recht. 25, 93–98.
Mertens, P. (1996).  WI-Profil: Gerhard Schulmeyer. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 38, 225–227.
Huff, A. Sigismund (1996).  Wives of the organization. Management Focus. 3–5.
1997
Shrivastava, P., Huff A. Sigismund, & Dutton J. (1997).  Advances in strategic management.
Mertens, P. (1997).  Aktive MIS als Herausforderung. Vortragsband zur 9. Jahrestagung der DOAG-Konferenz. 223–237.
Mertens, P. (1997).  Aktive MIS - Ein Damm gegen die Informationsflut. CW Focus. 34–36.
Mertens, P. (1997).  Argumente gegen die Europäische Währungsunion. Datenverarbeitung, Steuer, Wirtschaft, Recht. 26, 184–189.
Faisst, W., & Mertens P. (1997).  Auf dem Wege zum Virtuellen Unternehmen - Interviewskizzen. Arbeitspapier der Reihe ’’Informations- und Kommunikationssysteme als Gestaltungselement Virtueller Unternehmen’’ Nr. 19/1997.
Mertens, P., & Falk J. (1997).  Bedarfsermittlung. (Bloech, J., & Ihde G. B., Ed.).Vahlens Groß es Logistik Lexikon. 56.
Popp, H., & Mertens P. (1997).  Beiträge zum 4. FORWISS-Workshop ’Elektronische Verkäufer’. FORWISS-Report FR-1997-003.
Mertens, P. (1997).  Best practice. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 39, 641.
Reichwald, R., & Hesch G. (1997).  Betriebswirtschaftslehre. (Luczak, H., & Vopert W., Ed.).Handbuch Arbeitswissenschaft. S. 208––213.
Reichwald, R., Riedel D., & Weichselbaumer J. (1997).  Bewertung der BPK-Konzepte anhand von wettbewerbsrelevanten Zielen, in. (Lorscheider, B., Unger H., & Henning K., Ed.).BPK: Möglichkeiten der gegenseitigen Beteiligung an Produktion und Konstruktion, Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 21. S. 183––207.
Mertens, P., & Bissantz N. (1997).  Bislang unbekanntes Wissen finden - Mit Data Mining aus dem ’’Data Jailhouse’’. Client/Server magazin. 14–18.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Chancen und Herausforderung für neue unternehmerische Strukturen und Handlungsspielräume in der Informationsgesellschaft. (Picot, A., Ed.).Telekooperation und virtuelle Unternehmen - Auf dem Weg zu neuen Arbeitsformen. 1-37.
Schultz, J., & Mertens P. (1997).  A Comparison Between an Expert System, a Genetic Algorithm and Priority Rules for Production Scheduling. Proceedings of the 1st International Conference on Operations and Quantitative Management. 506–513.
Dinter, B. (1997).  A Cooperation Protocol for the Design of Object-Oriented Schemata. Doctoral Symposium of the International Conference on Object-Oriented Programming, Systems, Languages, and Applications (OOPSLA).
Huff, A. Sigismund (1997).  A current and future agenda for cognitive research in organizations. Journal of Management Studies. 34, 947–952.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1997).  Data Mining (Datenmustererkennung): Stand der Forschung und Entwicklung. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 39, 601–612.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1997).  Data Mining im Controlling - Überblick und erste Praxiserfahrungen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 67, 179–201.
Höfling, G., Blaschka M., Dinter B., Spiegel P., & Ringel T. (1997).  Data Warehouse Technologie für das Diagnosedatenmanagement. (Dittrich, G., Ed.).Datenbanksysteme in Büro, Technik und Wissenschaft (BTW).
Dinter, B., Sapia C., Höfling G., & Vrca M. (1997).  Der OLAP-Markt: Architekturen, Produkte, Trends.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Die 3 Dimensionen der Telekooperation: Telearbeit - Telemanagement - Teleservice. (Godehardt, B., Korte W., Michelsen U., & Quadt -P. H., Ed.).Managementhandbuch Telearbeit. 280.1, 1-20.
Mertens, P., Cas K., & Meier M. (1997).  Die Integration von internen und externen Informationen als Herausforderung für das Controlling. (Becker, W., & Weber J., Ed.).Kostenrechnung: Stand und Entwicklungsperspektiven. 367–382.
Mertens, P., & Schumann P. (1997).  Electronic Shopping - Entwicklungsstand und Trends. (Popp, H., & Mertens P., Ed.).Beiträge zum 4. FORWISS-Workshop ’Elektronische Verkäufer’, FORWISS-Report FR-1997-003. 1–12.
Reichwald, R., & Weichselbaumer J. (1997).  Erfolgs-Controlling von Reorganisationen. Konzeptionelle Grundlagen und praktische Umsetzung. Controlling. 3, S. 156––169.
Mertens, P., Braun M., Engelhardt A., Holzner J., Kaufmann T., Ließmann H., et al. (1997).  Formen integrierter betrieblicher Anwendungssysteme zwischen Individual- und Standardsoftware - Erfahrungen und Zwischenergebnisse bei Experimenten mit branchen- und betriebstyporientierten Anwendungsarchitekturen.
Mertens, P. (1997).  Für Sie gelesen: Kühn, O. und Abecker, A., Building a Corporate Memory: Experiences From Three Case Studies. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 39, 177–180.
Mertens, P. (1997).  Für Sie gelesen: Resnick, B und Varian, H.R., Recommender Systems. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 39, 401–404.
Reichwald, R. (1997).  Ganzheitliche Unternehmensführung und Medieneinsatz im Top-Management. Ergebnisse aus einer empirischen Untersuchung. (Seghezzi, H. D., Ed.).Ganzheitliche Unternehmensführung. S. 271––325.
Mertens, P. (1997).  German Perspectives on Information Systems: Research Topics, Methodological Challenges, and Patterns of Exchange with IS Practice.
Mertens, P., & Dittrich J. (1997).  ILOS - Ein dezentrales PPS-System der 4. Generation für post-tayloristische Unternehmen - Grundlagen und Anwendungsbeispiele aus der SKF Betriebsmittelfertigung Schweinfurt. (H., W., Ed.).Managementseminar "PPS-Sanierung oder -Ablösung".
Picot, A., Reichwald R., & Wigand R. (1997).  Information, Organization and Management – Expanding Markets and Corporate Boundaries.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Innovationsstrategien und neue Geschäftsfelder von Dienstleistern - Den Wandel gestalten. (Bullinger, H-J., Ed.).Dienstleistungen für das 21. Jahrhundert. Gestaltung des Wandels und Aufbruch in die Zukunft. 75-105.
Oechsler, W. A., & Reichwald R. (1997).  Managementstrukturen an deutschen Universitäten aus betriebswirtschaftlicher Perspektive. Forschung & Lehre. S. 282––285.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  The Media Paradox. Executive Briefing Note TUM.  (24.8 KB)
Mertens, P., Holzner J., & Ludwig P. (1997).  Mittelwege zwischen Individual- und Standardsoftware. Business Information Systems BIS ’97. 15–44.
Mertens, P., Ludwig P., Engelhardt A., Möhle S., Kaufmann T., & Ließmann H. (1997).  Mittelwege zwischen Individual- und Standardsoftware - Überblick zu ausgewählten Experimenten. (Becker, J., Rosemann M., & Schütte R., Ed.).Entwicklungsstand und Entwicklungsperspektiven der Referenzmodellierung.
Reichwald, R., & Fritsch M. (1997).  Modernisierung als Innovationsstrategie.
Reichwald, R., Bauer R., & Weichselbaumer J. (1997).  Modernisierung - Eine betriebliche Innovationsstrategie und ihre Bewertung. (Reichwald, R., & Fritsch M., Ed.).Modernisierung als Innovationsstrategie. S. 9––58.
Reichwald, R. (1997).  Neue Arbeitsformen in der vernetzten Unternehmung: Flexibilität und Controlling. (Picot, A., Ed.).Information als Wettbewerbsfaktor. S. 233––263.
Reichwald, R., Vukelic S., & Weichselbaumer J. (1997).  Neue Herausforderungen für Unternehmen in sich wandelnden Märkten und die Bedeutung von BPK als Innovationsstrategie. (Lorscheider, B., Unger H., & Henning K., Ed.).BPK: Möglichkeiten der gegenseitigen Beteiligung an Produktion und Konstruktion, Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 21. S. 1––10.
Sapia, C., Höfling F., & Dinter B. (1997).  OLAP-Architekturen: Eine Klassifikation jenseits von ROLAP, MOLAP, COLAP und HOLAP. Proceedings des Herbst-Treffens der GI-Fachgruppe Datenbanken.
Mertens, P. (1997).  Operiert die Wirtschaftsinformatik mit falschen Unternehmenszielen?. (Schneider, H. - J., Ed.).Symposium "Quo vadis Datenbank" der Oracle Deutschland GmbH. 35, 960.
Reichwald, R., & Sachenbacher H. (1997).  Organisation in Verwaltung, Büro und Öffentlichem Dienst. (Luczak, H., & Vopert W., Ed.).Handbuch Arbeitswissenschaft. S. 754––758.
Mertens, P. (1997).  Perspektiven der Prozeß orientierung. CONTROLLING. 9, 110–111.
Mertens, P., & Möhle S. (1997).  PPS mit Componentware. (FIR, CIM. GmbH. und, Ed.).Vorwärts mit innovativen Lösungen, Proceedings zu den 4. Aachener PPS-Tagen.
Mertens, P., & Falk J. (1997).  Prognoseverfahren. (Bloech, J., & Ihde G. B., Ed.).Vahlens Groß es Logistik Lexikon. 843.
Huff, A. Sigismund, & Huff J. (1997).  Recent developments in the modeling of strategy reformulation. (Getis, A., & Fisher M., Ed.).Recent developments in spatial analyses. 253–271.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Service und Dienstleistungsqualität als Wachstumsfeld. Executive Briefing Note TUM.  (72.98 KB)
Reichwald, R., Möslein K. M., Sachenbacher H., & Englberger H. (1997).  Telearbeit und Telekooperation: Bedingungen und Strategien erfolgreicher Realisierung. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. 51, 204-213.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Telearbeit und Telekooperation: Netzwerkkonzepte für neue Formen der Arbeit. (Frieling, E., Ed.).Neue Ansätze für innovative Produktionsprozesse. 259-270.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Riedel D. (1997).  Telekooperation - Arbeitsform der Informationsgesellschaft. Technologie & Management. 4, 20–23.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1997).  Telekooperation und Virtualisierung: Auf dem Weg zu neuen Arbeits- und Organisationsformen. Spektrum. 8, 63-76.
Mertens, P. (1997).  Virtuelle Unternehmen: Idee, Informationsverarbeitung, Illusion. (Scheer, A-W., Ed.).Proceedings zur 18. Saarbrücker Arbeitstagung für Industrie, Dienstleistung und Verwaltung. 101–135.
Mertens, P. (1997).  WI-Profil: Prof. Dr. Ernst Denert. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 39, 171–172.
1998
Kanet, J. J., Faisst W., & Mertens P. (1998).  Application of Information Technology to a Virtual Enterprise Broker: The Case of Epstein’s Enterprises. International Journal of Production Economics.
Reichwald, R. (1998).  Arbeitsorganisatorische und wirtschaftliche Aspekte neuer Technologien - dargestellt am Beispiel des Einsatzes neuer Informations- und Kommunikationstechnik. Arbeitswissenschaft und neue Technologien - Dokumentation zur Herbstkonferenz 1986 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft an der Universität Kaiserslautern.
Mertens, P. (1998).  Brauchen wir ein interdisziplinäres Fach Entscheidungslehre. OR News. 18–19.
Horstmann, R., Timm U. J., & Mertens P. (1998).  Concept and Realization of an Internet-based Infobroker for Hardware Components. (Doukidis, J., & & al et., Ed.).Proceedings of the 11th International Bled Electronic Commerce Conference: Electronic Commerce in the Information Society. 505–517.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1998).  Data Mining en el controlling empresarial. Primeras experiencias realizadas. (Albach, H., & S Echevaríia G., Ed.).Revista Internacional de Dirección de Empresas. 49–72.
Mertens, P., Bissantz N., & Hagedorn J. (1998).  Data-Mining als Komponente eines Data-Warehouse. (Mucksch, H., & Behme W., Ed.).Das Data-Warehouse-Konzept, Architektur - Datenmodelle - Anwendungen. 445–466.
Mertens, P., Braun M., & Möhle S. (1998).  Die Entwicklung eines PPS-Systems mit Componentware. (Luczak, H., & Eversheim W., Ed.).Produktionsplanung und -steuerung. 696–731.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1998).  Dienstleistungsoffensive "Telekooperation". (Bullinger, H-J., & Zahn E., Ed.).Dienstleistungsoffensive - Wachstumschancen intelligent nutzen. 143-164.
Mertens, P. (1998).  Drei Stufen der IV-Kopplung. (Mertens, P., Griese J., & Ehrenberg D., Ed.).Virtuelle Unternehmen und Informationsverarbeitung. 78–84.
Reichwald, R., Lindemann U., & Zanner S. (1998).  Erfolgspotentiale eines integrierten Änderungsmanagement. (Lindemann, U., & Reichwald R., Ed.).Integriertes Änderungsmanagement. S. 281––287.
Schumann, P., Horstmann R., & Mertens P. (1998).  Event-Shopping: A Value-Added Service for Electronic Malls. (Lee, J., Kim S., Whinston A., & Schmid B., Ed.).Proceedings of the First International Conference on Electronic Commerce ’98. 98–104.
Huff, A. Sigismund, & Johnson G. (1998).  Everyday innovation/everyday strategy. (Hamel, G., Prahalad C K., Thomas H., & O’Neal D., Ed.).Strategic flexibility: Managing in a turbulent environment. 13–27.
Mertens, P., Braun M., Engelhardt A., Kaufmann T., Ließmann H., & Schmitzer B. (1998).  Experimente mit branchen- und betriebstyporientierten Architekturen - ein Zwischenbericht. (Rationalisierung, F. für, Ed.).Proceedings der Referenzmodellierung ’98 - Anwendungsfelder in Theorie und Praxis. 41–419.
Sapia, C., Blaschka M., Höfling G., & Dinter B. (1998).  Extending the E/R Model for the Multidimensional Paradigm. Advances in Database Technologies, Proceedings of the International ER-Workshop on Data Warehouse and Data Mining (DWDM).
Blaschka, M., Sapia C., Dinter B., & Höfling G. (1998).  Finding your Way through Multidimensional Data Models. Proceedings of the International Workshop on Data Warehouse Design and OLAP Technology, International Conference on Database and Expert Systems Applications (DEXA).
Dinter, B., & Höfling G. (1998).  A Flexible Locking Mechanism for Cooperative and Distributed Object-Oriented Schema Design. Proceedings of the International Conference on Computing and Information (ICCI).
Mertens, P. (1998).  Fördernde und hemmende Faktoren. (Mertens, P., Griese J., & Ehrenberg D., Ed.).Virtuelle Unternehmen und Informationsverarbeitung. 127–133.
Reichwald, R., & Koller H. (1998).  Führungsstrukturen und Koordinationsmechanismen in der Universität von morgen. Anmerkungen zu dem Beitrag von Detlef Müller-Böling "Zur Organisationsstruktur von Universitäten". Die Betriebswirtschaft. 58, S. 132––135.
Mertens, P. (1998).  Für Sie gelesen: O’Keefe, R. und McEachern, T., Web-based Customer Decision Support Systems. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 40, 447–449.
Mertens, P. (1998).  Geschichte und ausgewählte Gegenwartsprobleme der Wirtschaftsinformatik. Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 27, 170–175.
Mertens, P. (1998).  Informationsverarbeitung im Virtuellen Unternehmen. (Mertens, P., Griese J., & Ehrenberg D., Ed.).Virtuelle Unternehmen und Informationsverarbeitung. 67.
Reichwald, R., Bastian C., & Bauer R. (1998).  Innovative Organisationsstrukturen und multimediale IuK-Technologien im Vertrieb: Zwischenergebnisse aus dem Projekt InnoVert, Kommunikation und Kooperation. Jahresdokumentation des 44. Arbeitswissenschaftlichen Kongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft an der Universität Bremen.
Engelhardt, A., & Mertens P. (1998).  Integrierte Branchenlösungen im Mandantenbetrieb und Anbindung an die Steuerkanzlei. DSWR Sonderheft. 40–45.
Lindemann, U., & Reichwald R. (1998).  Integriertes Änderungsmanagement. (Reichwald, R., Ed.).
Mertens, P., Holzner J., Kaufmann T., Ließmann H., Morschheuser P., Schmitzer B., et al. (1998).  Kooperative Entwicklung von branchen- und betriebstyporientierten Anwendungsarchitekturen (KEBBA) - Abschluß bericht.
Mertens, P. (1998).  Kostenziele in einer abwechslungsreichen Hochschullandschaft. Die Betriebswirtschaft. 58, 129–137.
Mertens, P. (1998).  Kritische Anmerkungen zum Beitrag Maurer, G. und Schwickert, A., Kritische Anmerkungen zur prozeß orientierten Unternehmensgestaltung. Industrie Management. 14, 6–8.
Mertens, P., & Meier M. (1998).  MIS as Business Newswire? - Integrating Internal, External, Quantitative and Qualitative Information.
Reichwald, R., & Hesch G. (1998).  Mitarbeiter und Manager in neuen Organisationsformen. (Adam, D., Ed.).Komplexitätsmanagement. S. 87––96.
Reichwald, R., Lindemann U., & Zanner S. (1998).  Mobilisierbare Erfolgspotentiale durch Änderungsmanagement. (Lindemann, U., & Reichwald R., Ed.).Integriertes Änderungsmanagement. S. 257––265.
Reichwald, R., & Englberger H. (1998).  Multimediale Telekooperation in neuen Organisationsstrukturen,. (Reichmann, T., Ed.).Handbuch Globale Datennetze - Innovative Potentiale für Innovationsmanagement und Controlling. S. 109––133.
Reichwald, R., Bastian C., & Bauer R. A. (1998).  Neue Technologien im innovativen Vertrieb - Anwendungen, Probleme, Implikationen für die organisatorische Gestaltung. Konferenz Electronic Business.
Dinter, B., Sapia C., Höfling G., & Blaschka M. (1998).  The OLAP Market: State of the Art and Research Issues. Proceedings of the First International Workshop on Data Warehousing and OLAP (DOLAP, in connection with CIKM).
Mertens, P. (1998).  Operiert die Wirtschaftsinformatik mit den falschen Unternehmenszielen? - 15 Thesen. (Becker, J., König W., Schütte R., Wendt O., & Zelewski S., Ed.).Die Bedeutung der Wissenschaftstheorie und Wirtschaftswissenschaften - diskutiert am Beispiel der Wirtschaftsinformatik.
Mertens, P., & Knolmayer G. (1998).  Organisation der Informationsverarbeitung.
Möhle, S., Braun M., & Mertens P. (1998).  PPS-Systementwicklung mit Componentware. (Luczak, H., & Eversheim W., Ed.).Produktionsplanung und -steuerung. 696–731.
Mertens, P., Braun M., & Möhle S. (1998).  Produktionsplanung und -steuerung in kleinen und mittleren Unternehmen auf der Basis bestehender Softwareprodukte. Konzeption - Ausdifferenzierung - Praxiserfahrung. (Rationalisierung, F. für, Ed.).Proceedings des 4. Aachener Rationalisierungskongresses.
Mertens, P., Braun M., & Möhle S. (1998).  Produktionsplanung und -steuerung in kleinen und mittleren Unternehmen auf der Basis bestehender Softwareprodukte.
Reichwald, R., Bieberbach F., Möslein K. M., & Sirtl H. (1998).  SOHO (Small Office / Home Office): Beschäftigungseffekte durch neue Arbeits- und Kooperationsformen?, Kommunikation und Kooperation. Jahresdokumentation des 44. Arbeitswissenschaftlichen Kongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft an der Universität Bremen.
Huff, A. Sigismund, & Sarason Y. (1998).  Structuration theory: an expanded theoretic framework for organizational identity. Best Paper Proceedings, Academy of Management Meeting.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Englberger H. (1998).  Telearbeit & Telekooperation: Evaluierung und Begleitung der Telekom-internen und Berkom-Telearbeitsprojekte. Forschungsbericht der TU München.
Reichwald, R. (1998).  Telekooperation - Arbeitsstrukturen der Zukunft, Kommunikation und Kooperation. Jahresdokumentation des 44. Arbeitswissenschaftlichen Kongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft an der Universität Bremen.
Reichwald, R., Englberger H., & Möslein K. M. (1998).  Telekooperation im Innovationstest. Strategieorientierte Evaluation von Pilotprojekten. Wirtschaftsinformatik. 40, S. 205––213.
Reichwald, R., Englberger H., & Möslein K. M. (1998).  Telekooperation im Innovationstest: Strategieorientierte Evaluation von Pilotprojekten - Telecooperation as innovation experiment: A Strategic approach to evaluating pilot projects. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 40(3), 205-213.
Reichwald, R., Bauer R. A., & Möslein K. M. (1998).  Telekooperation im Marketing. (Hippner, H., & Wilde D. K., Ed.).Computer-Based Marketing - Das Handbuch zur Marketinginformation. 65-72.
Reichwald, R. (1998).  Telekooperation und Telearbeit in Zukunftsmärkten für informations- und kommunikationsbezogene Dienstleistungen - Entwicklungen, Realisierungen und Ausbreitungsstrategien.
Reichwald, R., Möslein K. M., Sachenbacher H., Englberger H., & Oldenburg S. (1998).  Telekooperation. Verteilte Arbeits- und Organisationsformen.
Möslein, K. M. (1998).  Tele-Visions: Organisationen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. (Lux-Endrich, A., & Wachsmann A., Ed.).Science Visions - Wie gestalten Wissenschaften Zukunft?. 41-45.
Reichwald, R. (1998).  Universitätsstrukturen und Führungsmechanismen für die Universität der Zukunft. (Küpper, H-U., & Sinz E. J., Ed.).Gestaltungskonzepte für Hochschulen: Effizienz, Effektivität, Evolution. S. 237––258.
[Anonymous] (1998).  Virtuelle Unternehmen und Informationsverarbeitung. (Mertens, P., Griese J., & Ehrenberg D., Ed.).
Mertens, P., & Faisst W. (1998).  Virtuelle Unternehmen - Virtuelle Staaten. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Mertens, P. (1998).  WI-Profil: Chittur S. Ramakrishnan. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 40, 239–241.
Mertens, P. (1998).  WI-Profil: Rudolf Gallist. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 40, 338–340.
Mertens, P., Cas K., & Meier M. (1998).  Wissensbasiertes Controlling mit internen und externen Daten unter Nutzung des Internets. Kostenrechnungspraxis. 53–60.
Huff, A. Sigismund (1998).  Writing for scholarly publication.
Dinter, B., Sapia C., Blaschka M., & Höfling G. (1998).  Würfelwelten - Welches Tool für welchen Zweck?. IX. 104 - 109.
Reichwald, R., Lindemann U., & Riedel D. (1998).  Zukünftige Bedeutung des Änderungsmanagements. (Lindemann, U., & Reichwald R., Ed.).Integriertes Änderungsmanagement. S. 281––287.
Reichwald, R., & Koller H. (1998).  Zur Organisation der Universität der Zukunft: Eine ökonomische Betrachtung aus Sicht der Principal-Agent-Theorie. Wissenschaftsmanagement. 4, S. 39––49.
Mertens, P. (1998).  ZWI-Editorial: Wirtschaftsinformatiker an die Normungsfront!. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 40, 271.
Mertens, P. (1998).  Zwischenbetriebliche Leistungsverrechnung im Virtuellen Unternehmen. (Mertens, P., Griese J., & Ehrenberg D., Ed.).
1999
Wolf, M., & Bauer A. (1999).  Anforderungen an die Kundenorientierung von Transportdienstleistern. io management. 80–84.
Mertens, P., & Schumann P. (1999).  Angebotssysteme - Anwendungen und Werkzeuge im Vertrieb. (Wildemann, H., Ed.).TCW-Report Nr. 7.
Mertens, P., & Zeier A. (1999).  ATP - Available-to-Promise. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 378–379.
Mertens, P., Ludwig P., Engelhardt A., Möhle S., Kaufmann T., & Ließmann H. (1999).  Ausgewählte Experimente zu Mittelwegen zwischen Individual- und Standardsoftware. (Becker, J., Rosemann M., & Schütte R., Ed.).Referenzmodellierung - State-of-the-Art und Entwicklungsperspektiven. 70–106.
Huff, A. Sigismund (1999).  Collectivity. Professional Manager.
Mertens, P., & Weigelt M. (1999).  Comparison of Decentralised and Centralised Computer-Based Production Control. (Baskin, A. B., Kovács G., & Jacucci G., Ed.).Cooperative Knowledge Processing for Engineering Design. 83–91.
Dittrich, J., Mertens P., & Hau M. (1999).  Dispositionsparameter von SAP R/3-PP.
Dinter, B. (1999).  Ein feingranulares Koordinationsprotokoll zum Design objektorientierter Schemata.
Reichwald, R., Bauer R., & Lohse C. (1999).  Electronic Commerce und die neue Rolle des Vertriebs - Implikationen für die Gestaltung des Kundenkontakts. Industriemanagement. 1, S. 70––73.
Mertens, P., & Schultz J. (1999).  Expertensysteme in der Logistik. (Schulte, C., Ed.).Lexikon der Logistik. 127–130.
Dinter, B., & Höfling G. (1999).  FGL: Fine Granularity Locking for Object-Oriented Schemas. Journal of Computing and Information (JCI).
Reichwald, R., & Bastian C. (1999).  Führung in verteilten Organisationen - Ergebnisse explorativer Forschung. (Egger, A., Grün O., & Moser R., Ed.).Managementinstrumente und konzepte: Entstehung, Verbreitung und Bedeutung für die BWL. S. 141––162.
Mertens, P. (1999).  Geschichte und ausgewählte Gegenwartsprobleme der Wirtschaftsinformatik. (Lingenfelder, M., Ed.).100 Jahre Betriebswirtschaftslehre. 181–193.
Kaufmann, T., Schmitzer B., Ließmann H., Lohmann M., & Mertens P. (1999).  ICF-System - Ein Werkzeug zur Anforderungsanalyse. Konferenzband des KnowTechForums ’99.
Mertens, P. (1999).  Integration interner, externer, qualitativer und quantitativer Daten auf dem Weg zum Aktiven MIS. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 405–415.
Meier, M., Cas K., & Mertens P. (1999).  Knowledge-based Controlling Using Internal and External Data from the Internet. (Lundberg, B. G., Ed.).Futures in Information Systems and Software Engineering Research - Proceedings. 51–66.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1999).  Management und Technologie. (von Rosenstiel, L., Regnet E., & Domsch M. E., Ed.).Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement. 709-727.
Möslein, K. M. (1999).  Medientheorien - Perspektiven der Medienwahl und Medienwirkung im Überblick. Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre (Band 10).  (279.67 KB)
Dinter, B., Sapia C., Blaschka M., & Höfling G. (1999).  OLAP Market and Research: Initiating the Cooperation. Journal of Computer Science and Information Management. Vol. 2, No. 3,
Mertens, P. (1999).  Operiert die Wirtschaftsinformatik mit den falschen Unternehmenszielen? - 15 Thesen. (Becker, J., König W., & Schütte R., Ed.).Wirtschaftsinformatik und Wissenschaftstheorie. 379–392.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1999).  Organisation - Strukturen und Gestaltung. (C. Hoyos, G., & Frey D., Ed.).Arbeits- und Organisationspsychologie. 29-49.
Möslein, K. M. (1999).  Organisation und Visualisierung.  (58.1 KB)
Mertens, P., Wolfgang F., & Zeier A. (1999).  Rechnergestützte Koordination von Geschäftspartnern beim Auftragsdurchlauf. (Faller, P., Ed.).Transportwirtschaft im Umbruch. 353–361.
Reichwald, R., Bieberbach F., Hermann M., & Sirtl H. (1999).  SOHO (Small Office / Home Office) - Haushalte als Anbieter und Nachfrager von integrierten Dienstleistungen. (Baethge, M., Rock R., Ochel W., Reichwald R., & Schulz E., Ed.).Dienstleistungen als Chance: Entwicklungspfade für die Beschäftigung,. S. 298––361.
Mertens, P. (1999).  Spricht es sich bei den Bildungspolitikern auch herum?. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 199.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1999).  Telework Strategies: The Diffusion of a Workplace Innovation. 4th International Telework Workshop Telework Strategies for the New Workforce. 166-175. (46.43 KB)
Reichwald, R., & Möslein K. M. (1999).  Telework Strategies: The Diffusion of a Workplace Innovation. The Fourth International Telework Workshop Telework Strategies for the New Workforce.
Bauer, A. (1999).  Tool optimiert Lieferlogistik - Neue Tourenplanungssoftware wurde zusammen mit zwei Speditionen und einem Paketdienstleister entwickelt. ASU-BJU News. S. 14–15.
Reichwald, R., Bieberbach F., Hermann M., & Sirtl H. (1999).  Vernetzungsstrategien und Techniknutzung von Small Offices und Home Offices (SOHOs). Wirtschaftsinformatik. 41, S. 326––334.
Mertens, P., & Höhl M. (1999).  Wie lernt der Computer den Menschen kennen? Bestandsaufnahme und Experimente zur Benutzermodellierung in der Wirtschaftsinformatik. (Scheer, A-W., & Nüttgens M., Ed.).
Mertens, P. (1999).  WI-Profil: Eberhard Färber. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 272–273.
Huff, A. Sigismund (1999).  Writing for Scholarly Publication. 200.
Mertens, P., & Barbian D. (1999).  Zur Situation der universitären Wirtschaftsinformatik in Deutschland. Wirtschaftsinformatik. 41, 565-566.
Mertens, P., & Barbian D. (1999).  Zur Situation der universitären Wirtschaftsinformatik in Deutschland. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 565–566.
2000
Reichwald, R., & Lang M. (2000).  Anwenderfreundliche Kommunikationssysteme, Vorträge des am 16./17. Juni 1999 abgehaltenen Kongresses. (Reichwald, R., Ed.).
Barbian, D., Hartmann P., & Studt R. (2000).  ARIS an der Universität Erlangen. IWImation. 48, 5–6.
Reichwald, R., Hermann M., & Bieberbach F. (2000).  Auktionen als Preisfindungsmechanismus auf elektronischen Märkten. Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre.
Reichwald, R., Hermann M., & Bieberbach F. (2000).  Auktionen im Internet. Das Wirtschaftsstudium. 29,
Mertens, P. (2000).  Bayerisches Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE). Idee, Konzeption und Erfahrungen.
Mertens, P., Cas K., & Schmitzer B. (2000).  Bayerisches Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE). G-Forum Jahreskonferenz.
Möslein, K. M. (2000).  Bilder in Organisationen: Wandel, Wissen und Visualisierung.  (3.3 MB)
Mertens, P., & Lohmann M. (2000).  Branche oder Betriebstyp als Klassifikationskriterien für die Standardsoftware der Zukunft?. (Bodendorf, F., & Grauer M., Ed.).Verbundtagung Wirtschaftsinformatik 2000. 110–135.
Reichwald, R., Piller F., Möslein K. M., & Lohse C. (2000).  Broker Models for Mass Customization Based Electronic Commerce. The Americas Conference on Information Systems - AMCIS 2000.
Reichwald, R., Piller F. T., Möslein K. M., & Lohse C. (2000).  Broker models for mass customization based electronic commerce. The Americas Conference on Information Systems - AMCIS 2000, 10.-13.8.2000. 750-756. (82.94 KB)
Huff, A. Sigismund (2000).  Citigroup’s John Reed and Stanford’s James March on Management Research and Practise. Academy of Management Executive2. 14, 1–13.
Mertens, P. (2000).  Collecting Business News from the Internet for Active Decision Support. (Carlsson, S., Brezillon P., Humphreys P., Lundberg B. G., McCosh A. M., & Rajkovic V., Ed.).Decision Support through Knowledge Management. 255–270.
Mertens, P., & Meier M. (2000).  Der Redaktions-Leitstand - Unterstützung der Informationslogistik im Rahmen der Initiative SAP Strategic Enterprise Management (SAP SEM).
Reichwald, R., Goecke R., & Stein S. (2000).  Dienstleistungsengeneering.
Barbian, D., & Franke T. (2000).  E-MER/FRAMA: Franken-Mall – Regionaler elektronischer Marktplatz und regionales Informations- und Beratungssystem im Freizeitbereich für Mittelfranken. (Bartmann, D., & & al et., Ed.).Zwischenbericht Bayerischer Forschungsverbund Wirtschaftsinformatik. 69–74.
Reichwald, R., & Englberger H. (2000).  Evaluierung. (Schwabe, G., Streiz N., & Unland R., Ed.).Handbuch CSCW der GI Fachgruppe „CSCW in Organisationen“. S. 1––25.
Mertens, P. (2000).  Für Sie gelesen: Westfall, R.D., An IS Research Relevancy Manifesto. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 76–77.
Albach, H., & Mertens P. (2000).  Hochschulorganisation und Hochschuldidaktik. Zeitschrift für Betriebswirtschaft.
Barbian, D., & Schmidt Y. (2000).  IMPACT: Workflow-Management-System als Instrument zur koordinierten Prozessverbesserung - WMS-Komponenten. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Piller F. (2000).  Information as a Critical Success Factor for Mass Customization, Or: Why Even a Customized Shoe Not Always Fits. ASAC-IFSAM 2000 Conference.
Reichwald, R., Piller F. T., & Möslein K. M. (2000).  Information as a critical success factor for mass customization or: Why even a customized shoe not always fits. ASAC-IFSAM Conference 2000.  (63.77 KB)
Mertens, P., & Sinzig W. (2000).  Informationsverarbeitung für das Management. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 111.
Mertens, P., & Meier M. (2000).  Integration interner und externer Führungsinformationen im Rahmen der SAP-Initiative ’’Strategic Enterprise Management’’.
Meier, M., & Mertens P. (2000).  Integration von Internetdaten in Führungsinformationssysteme. WISU - Das Wirtschaftsstudium. 29, 353–360.
Reichwald, R., Zanner S., & Jäger S. (2000).  Integriertes Änderungsmanagement - ein Baustein für das reagible Unternehmen. (Dangelmaier, W., & Felser W., Ed.).Das reagible Unternehmen. S. 109––135.
Mertens, P. (2000).  Ist Sprachpanschen echt cool?. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 3.
Meier, M., & Mertens P. (2000).  Linking Key Figures and Internet Business News for Personalized Management Information. Journal of Systems and Information Technology. 4, 13–32.
Reichwald, R., Piller F., & Möslein K. M. (2000).  Mass Customization based eBusiness strategies. The Strategic Management Society (SMS) 2000.
Reichwald, R., Piller F. T., & Möslein K. M. (2000).  Mass Customization based eBusiness strategies. 20th Annual International Conference of the Strategic Management Society (SMS) 2000.  (78.92 KB)
Reichwald, R., Piller F., & Möslein K. M. (2000).  Mass Customization Concepts for the E-Conomy: Four Strategies to Create Competitive Advantage With Customized Goods and Services on the Internet. The International ICSC Congress on Intelligent Systems and Applications, ISA 2000.
Reichwald, R., Piller F. T., & Möslein K. M. (2000).  Mass Customization concepts for the E-conomy. Four Strategies to Create Competitive Advantage with Customized Goods and Services on the Internet. The International ICSC Congress on Intelligent Systems and Applications (ISA) 2000.  (64.61 KB)
Bauer, A. (2000).  Modelling of Warehouses in logistical networks. Council of Logistics Management - Doctoral Symposium.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2000).  Nutzenpotentiale und Nutzenrealisierung in verteilten Organisationsstrukturen. Experimente, Erprobungen und Erfahrungen auf dem Weg zur virtuellen Unternehmung. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. Ergänzungsheft 2, 117-136. (1.54 MB)
Franke, T., & Barbian D. (2000).  Platform for Privacy Preferences Project (P3P) - Grundsätze, Struktur und Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Franken-Mall-Projekts. FORWIN-Bericht.
Huff, A. Sigismund (2000).  Preface. (Eden, C., & Ackermann F., Ed.).Making strategy: the journey of strategic management.
Reichwald, R., & Piller F. (2000).  Produktionsnetzwerke für die Kundenindividuelle Massenproduktion. (Kaluza, B., & Blecker T., Ed.).Produktionsmanagement in Unternehmensnetzwerken und Virtuellen Unternehmen. S. 598––628.
Mertens, P. (2000).  Produktionsplanung und -steuerung mit Componentware. (Wiendahl, H-P., Ed.).Modellierung der Produktion.
Barbian, D., Häutle M., Hartmann P., & Studt R. (2000).  Prozessorientierte Kostenrechnung und ihre Integration in Workflow-Management-Systeme, dargestellt am Beispiel eines Maschinenbauunternehmens. Arbeitsbericht des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Wirtschaftsinformatik I.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2000).  Stichwort: Virtuelle Organisation. Executive Briefing Note TUM.  (32.93 KB)
Knolmayer, G., Mertens P., & Zeier A. (2000).  Supply Chain Management auf Basis von SAP-Systemen: Perspektiven der Auftragsabwicklung für Industriebetriebe (SAP Kompetent).
Möslein, K. M. (2000).  Taking Stock - Faisons le point - Recapitulemos (ASAC-IFSAM Joint Conference). Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 12, 1423-1425.
Möslein, K. M., Reichwald R., & Piller F. (2000).  Taking Stock of Distributed Work: The Past, Present and Future of Telecooperation. ASAC-IFSAM 2000 Conference.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Piller F. T. (2000).  Taking Stock of Distributed Work: The Past, Present and Future of Telecooperation. ASAC-IFSAM Conference 2000.
Reichwald, R., & Riedel D. (2000).  Technische Produktänderungen in verteilten Wertschöpfungsketten. (Wildemann, H., Ed.).Supply Chain Management. S. 153––174.
Möslein, K. M., Koch M., & Eisentraut R. (2000).  Telekooperation in Beziehungsnetzwerken für informationsbezogene Dienstleistungen. Proceedings of Deutsche Computer-Supported Cooperative Work Conference (DCSCW2000). 275-276.
Reichwald, R., Möslein K. M., Sachenbacher H., & Englberger H. (2000).  Telekooperation. Verteilte Arbeits- und Organisationsformen. 352.
Schultz, J., & Mertens P. (2000).  Untersuchung wissensbasierter und weiterer ausgewählter Ansätze zur Unterstützung der Produktionsfeinplanung - ein Methodenvergleich. in: WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 56–65.
Maier, M., Kronewald K., & Mertens P. (2000).  Vernetzte Jobbörsen und Unternehmensnetzwerke - eine Vision. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 124–131.
Meier, M., Fülleborn A., & Mertens P. (2000).  Vertical Integration of Business News from the Internet within the Scope of SAP Strategic Enterprise Management (SAP SEM). (H., C. M., Ed.).Proceedings of the 2000 Americas Conference on Information Systems. 663–668.
Koch, M., & Möslein K. M. (2000).  Vertrauen und Reputation in Online-Anwendungen und virtuellen Gemeinschaften. (Meißner, K., & Engelien M., Ed.).Virtuelle Organisation und Neue Medien. 69-84.
Reichwald, R., & Bullinger H-J. (2000).  Vertriebsmanagement: Organisation, Technologieeinsatz, Personal. (Reichwald, R., Ed.).
Mertens, P. (2000).  Virtuelle Unternehmen - Virtuelle Staaten.
Mertens, P., Hartmann P., & Faisst W. (2000).  Virtuelle Unternehmen - Virtuelle Staaten: Polarisierung in diesem Jahrhundert?. Industrie Management. 16, 19–23.
Mertens, P., & Schmitzer B. (2000).  What Knowledge Is Important to a Software Professional? (von Timothy C. Lethbridge). WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 447–450.
Huff, A. Sigismund, Huff J., & Barr P. (2000).  When Firms Change Direction. 288.
Huff, A. Sigismund, Huff J., & Barr P. (2000).  When firms change direction.
Mertens, P. (2000).  WI-Profil: Volker Jung. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 42, 268–270.
Mertens, P. (2000).  WI-Profil: Wolfgang Hellriegel. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 41, 548–550.
2001
Möslein, K. M. (2001).  Bilder als Kommunikationsschnittstelle - Zur Rolle der Visualisierung in Organisationen. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. 55, 94-102. (1.35 MB)
Eisentraut, R., Koch M., & Möslein K. M. (2001).  Building Trust and Reputation in Communities and Virtual Enterprises. Annual America’s Conference on Information Systems (AMCIS) 2001.  (40.69 KB)
Huff, A. Sigismund (2001).  The continuing relevance of strategy. Human Relations. 54, 123–130.
Mertens, P., & Meier M. (2001).  Controlling als Teil der Informationslogistik. Kostenrechnungspraxis. 100–102.
Reichwald, R., Zanner S., & Jäger S. (2001).  Creating individualized solutions in decentralized, customer-centric production units: Investigations from an economic perspective. The 2001 World Congress on Mass Customization and Personalization.
Möslein, K. M. (2001).  Die virtuelle Organisation: Von der Idee zur Wettbewerbsstrategie. (Wulf, V., Rittenbruch M., & Rohde M., Ed.).Auf dem steinigen Weg zur Virtuellen Organisation. 13-31.
Meier, M., & Mertens P. (2001).  The Editorial Workbench - Handling the Information Supply Chain of External Internet Data for Strategic Decision Support. Journal of Decision Systems. 10, 149–174.
Reichwald, R., Möslein K. M., Koch M., & Piller F. (2001).  From Tele-Work to Tele-Communities: The Past, Present and Future of Telecooperation. Sfax.
Reichwald, R., Möslein K. M., Koch M., & Piller F. T. (2001).  From Tele-Work to Tele-Communities: The Past, Present and Future of Telecooperation. (Derbel, F., Derbel N., Kanoun O., Tourki R., & Tränkler H-R., Ed.).Conference on Smart Systems and Devices SOGIC, Sfax 2001. 27-33.
Bauer, A., Feige D., Werr H., & Klaus P. (2001).  From Tour Planning to Area Management: Tour Area Planning for Logistics Service Providers. Sixth International Workshop on Distribution Logistics.
Mertens, P. (2001).  Für Sie gelesen: Emotionserkennung. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 43, 626–629.
Mertens, P. (2001).  Für Sie gelesen: Gordon, B. : A Personal Digital Store von Gordon Bell. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 43, 301–303.
Büssing, A., Reichwald R., Schlichter J., Eisentraut R., Koch M., Möslein K. M., et al. (2001).  Gestaltungsempfehlungen für eine Kommunikationsplattform zur Kontaktanbahnung bei virtuellen Dienstleistern - Abschlussbericht zum Arbeitspaket 1 im Verbundprojekt TiBiD.
König, W., & Mertens P. (2001).  Hermann-Josef Lamberti. Wirtschaftsinformatik. 43, 619-621.
Mertens, P. (2001).  Internetquellen zu elektronischen Marktplätzen in der Papier-, Büro- und Schreibwarenindustrie. Wirtschaftsinformatik. 43, 630-633.
Lohmann, M., Schmitzer B., & Mertens P. (2001).  Kern-Schalen-Modell mit Fokus auf E-Commerce. (Turowski, K., Ed.).3. Workshop "Komponentenorientierte betriebliche Anwendungssysteme", Tagungsband. 23–38.
Mertens, P. (2001).  Klaus Eierhoff. Wirtschaftsinformatik. 43, 81-82.
Hofer-Alfeis, J., Deking I., & Möslein K. M. (2001).  Knowledge Scorecards - Bringing Knowledge Strategy into the Balanced Scorecard. Abschlussbericht zum Projekt „Knowledge Scorecards“.
Reichwald, R., Happel B., Cramer J., & Hermann M. (2001).  Kooperationsmanagement innovativer Teledienstleister im E-Business. Zeitschrift Führung + Organisation. 70, S. 231––238.
Möslein, K. M. (2001).  The Location Problem in Electronic Business: Evidence from Exploratory Research. (Sprague, Jr, R H., Ed.).34th Annual Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS) 2001, Maui, Hawaii.  (969.33 KB)
Möslein, K. M., & Piller F. T. (2001).  Management Education in a Technology-driven Economy: Challenges and Possible European Answers. European Management Research: Trends and Challenges - Founding Conference of the European Academy of Management (EURAM) 2001.  (193.22 KB)
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2001).  Mobile Communities. Executive Briefing Note TUM.  (34.57 KB)
Maier, M., Kronewald K., & Mertens P. (2001).  Netzwerke für die Beschäftigung. PERSONALmagazin. 2, 54–57.
Reichwald, R., & Hermann M. (2001).  Neue Arbeitsformen im Informationssektor. (Dostal, W., & Kupka P., Ed.).Globalisierung, veränderte Arbeitsorganisation und Berufswandel, Beiträge zur Arbeitsmarkt und Berufsforschung 240. S. 7––26.
Reichwald, R., Englberger H., & Möslein K. M. (2001).  Neue Organisationsformen. (Schwabe, G., Streitz N., & Unland R., Ed.).CSCW-Kompendium - Lehr- und Handbuch für das computerunterstützte kooperative Arbeiten. 465–475.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Englberger H. (2001).  Neue Organisationsformen. (Schwabe, G., Streitz N., & Unland R., Ed.).CSCW-Kompendium - Lehr- und Handbuch für das computergestützte kooperative Arbeiten. 465-475.
Barbian, D. (2001).  Ökonomie und Sustainable Development - Entwicklung eines Ansatzes zur Umsetzung von Nachhaltigkeit.
Reichwald, R., Hermann M., & Happel B. (2001).  Organisationsstrategien von Start Up-Unternehmen im E-Commerce. (Hermanns, A., & Sauter M., Ed.).Management-Handbuch Electronic-Commerce: Grundlagen, Strategien, Praxisbeispiele. S. 147––158.
Möslein, K. M. (2001).  Organisationstheorie. (Schwabe, G., Streitz N., & Unland R., Ed.).CSCW-Kompendium - Lehr- und Handbuch für das computergestützte kooperative Arbeiten. 76-86.
Mertens, P. (2001).  A Personal Digital Store von Gordon Bell. Wirtschaftsinformatik. 43, 301-303.
Meier, M., Stößlein M., & Mertens P. (2001).  Personalisierung von Management- und Stakeholder-Informations-Systemen. (Buhl, H. Ulrich, Huther A., & Reitwiesner B., Ed.).Information Age Economy - 5. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2001. 235–249.
Meier, M. C., Stößlein M., & Mertens P. (2001).  Personalisierung von Management- und Stakeholder-Informations-Systemen. Wirtschaftsinformatik 2001. 19.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2001).  Pluri-local Social Spaces by Telecooperation in International Cooperations?. (Pries, L., Ed.).New Transnational Social Spaces: International Migration and Transnational Companies in the Early Twentyfirst Century. 115-131.
Bauer, A. (2001).  The Practice of Distirbution Network Planning: Coping with Shortcomings in Import Data Quality. Sixth International Workshop on Distribution Logistics.
Schlichter, J., Reichwald R., Koch M., & Möslein K. M. (2001).  Rechnergestützte Gruppenarbeit - Computer Supported Cooperative Work (CSCW). I-com - Zeitschrift für interaktive und kooperative Medien. 5-11.
Stößlein, M., & Mertens P. (2001).  Rechnergestütztes Stakeholder Relationship Management. (Gronau, N., Ed.).Systeme - Anwendungen - Technologien. 157–172.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Piller F. (2001).  Reinventing Place: The New Role of Location in Electronic Business. The 24th annual conference of the Strategic Management Society - SMS 2001.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Piller F. T. (2001).  Reinventing place: The new role of location in electronic business. 21st Annual International Conference of the Strategic Management Society (SMS) 2001.  (217.47 KB)
Möslein, K. M., & Piller F. T. (2001).  The Role of Location in Electronic Business: Evidence from Exploratory Research and future research perspectives. 17th Colloquium of the European Group for Organizational Studies (EGOS) 2001.
Huff, A. Sigismund, Johnson P., & Daniels K. (2001).  Sensemaking, Leadership and Mental Models. (Klimoski, R., & Zaccaro S., Ed.).The nature of organizational leadershio.
Knolmayer, G., Mertens P., & Zeier A. (2001).  Supply Chain Management Based on SAP Systems: Order Management in Manufacturing Companies (SAP Excellence).
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2001).  Telekooperation. (Bühner, R., Ed.).Management Lexikon. 749-752.
Franke, T., & Mertens P. (2001).  User Modelling and Personalization - Some Experiences in German Industry and Public Administration. (Tseng, M. M., & Piller F. T., Ed.).Proceedings of the 1st World Congress on Mass Customization and Personalization.
König, W., & Mertens P. (2001).  WI-Profil: Hermann-Josef Lamberti. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 43, 619–622.
Barbian, D., & Schmidt Y. (2001).  Workflow-Management-System als Instrument zur koordinierten und kontinuierlichen Prozessverbesserung. Wirtschaftsinformatik. 43, 235-244.
Barbian, D., & Schmidt Y. (2001).  Workflow-Management-System als Instrument zur koordinierten und kontinuierlichen Prozessverbesserung. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 43, 235–244.
2002
Lohmann, M., Hau M., & Mertens P. (2002).  Anforderungsanalyse auf der Basis von Unternehmensmerkmalen. (Becker, J., & Knackstedt R., Ed.).Wissensmanagement mit Referenzmodellen. 279–289.
Piller, F. T., & Möslein K. M. (2002).  Are we practicing what we preach? - Strategic Perspectives for the Management Education Industry. 2nd Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM) 2002.  (191.96 KB)
Mertens, P. (2002).  Business Intelligence - ein Überblick. Arbeitspapier 2/2002.
Koch, M., Möslein K. M., Schubert P., & Lechner U. (2002).  Communities and Personalization for Individual Products. British Academy of Management Annual Conference (BAM) 2002.  (30.41 KB)
Hau, M., & Mertens P. (2002).  Computergestuetzte Auswahl komponentenbasierter Anwendungssysteme. Informatik Spektrum. 25, 331-340.
Fink, G., Kölling M., & Neyer A-K. (2002).  Cross-Cultural Research in Marketing Contexts: from General and Noncomplex to Concise and Comprehensive. 10th annual conference of marketing and business strategies for central & eastern Europe, December 5-7.
Reichwald, R., & Piller F. (2002).  Customer Integration: Formen und Prinzipien einer Integration der Kunden in die unternehmerische Wertschöpfung. Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre.
Friedrich, J-M., Mertens P., Eversheim W., & Kampker R. (2002).  Der CW-SCM-Ansatz - Eine komponentenbasierte Supply-Chain-Management-Software für kleine und mittlere Unternehmen. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 44, 117–130.
Reichwald, R., & Piller F. (2002).  Der Kunde als Wertschöpfungspartner. Formen und Prinzipien. (Albach, H., Kaluza B., & Kersten W., Ed.).Wertschöpfung als Kernkompetenz. S. 27––52.
Reichwald, R., Meier R., & Fremuth N. (2002).  Die mobile Ökonomie - Definition und Spezifika. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 3––16.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Englberger H. (2002).  Dimensions of Telecooperation. (Zheng, L., Ed.).Strategic Production Networks: A Comprehensive Introduction into Cooperation Among Production Companies. 45-48.
Möslein, K. M., & Piller F. T. (2002).  Disruptive Learning Technologies: Overcoming the Innovator’s Dilemma in the Management Education Industry. British Academy of Management (BAM) Annual Conference 2002.  (48.05 KB)
Piller, F. T., Frank T., & Möslein K. M. (2002).  Economies of Interaction and Economies of Relationship: Value drivers in a customer centric economy. ANZAM/IFSAM VIth world congress 2002.  (174.51 KB)
Reichwald, R., Piller F., & Meier R. (2002).  E-Service Customization – Strategien zur effizienten Individualisierung von Dienstleistungen. (Bruhn, M., & Stauss B., Ed.).Electronic Services, Dienstleistungsmanagement Jahrbuch 2002. S. 225––242.
Piller, F., Meier R., & Reichwald R. (2002).  eService Customization - Strategien zur effizienten Individualisierung von Dienstleistungen. (Bruhn, M., & Stauss B., Ed.).Electronic Services. Dienstleistungsmanagement Jahrbuch 2002. S. 225––241.
Huff, A. Sigismund (2002).  Foreword. (Hodgkinson, G. P., & Sparrow P. R., Ed.).The competent organization.
Piller, F. T., & Möslein K. M. (2002).  From economies of scale towards economies of customer interaction: value creation in mass customization based electronic commerce. 15th Bled Electronic Commerce Conference.  (85.37 KB)
Mertens, P. (2002).  Für Sie gelesen: Dangelmaier, W.; Emmrich, A.; Kaschula, D. (Hrsg.): Hierarchische Supply-Chain Planung mit SAP APO 3.0 bei einem Serienfertiger.
Mertens, P. (2002).  Für Sie gelesen: Davenport, T. H.; Glaser, J.: Just-in-Time Delivery Comes to Knowledge Management. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 44, 598f..
Mertens, P. (2002).  Für Sie gelesen: Ettredge, M.; Richardson, V. J.; Scholz, S.: A Web Site Design Model for Financial Information.
Reichwald, R., & Meier R. (2002).  Generierung von Kundenwert mit mobilen Diensten. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 20––230.
Piller, F., Schaller C., & Reichwald R. (2002).  Individualization Based Collaborative Customer Relationship Management - Motives, Structures, and Modes of Collaboration for Mass Customization and CRM. 10th International Colloquium in Relationship Marketing, ICRM 2002, 29. September -02. Oktober 2002.
Reichwald, R., & Happel B. (2002).  Innovative Geschäftsmodelle und Zukunftsperspektiven in der New Economy. (Meyer, J. A., Ed.).New Economy in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung 2002. S. 307––318.
Reichwald, R., Samsioe J., & Schaller C. (2002).  International Negotiation Strategies - an interactive, simulation based teaching concept using innovative media. World Conference Networked Learning in a Global Environment: Challenges and Solutions for Virtual Education, NL 2002, 1.-4. Mai 2002.
Sinz, E. J., & Mertens P. (2002).  Kopplung von Anwendungssystemen. Wirtschaftsinformatik. 44, 409-410.
Reichwald, R., Ney M., & Wagner M. (2002).  Kundenintegrierte Entwicklung mobiler Dienste. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 317––334.
Bauer, A. (2002).  Lagermodellierung für logistische Netze - Das "modulare Knotenmodell" als Konzept zur dynamischen Abbildung von Lagern in Netzen (Dissertationsschrift).
Huff, A. Sigismund (2002).  Learning to be a successful writer. (Partington, D., Ed.).Essential skills for management research.
Reichwald, R., Piller F., & Stotko C. (2002).  Leveraging customer interaction to improve the bottom line of Mass Customization concepts in the field of complex consumer goods. Third International NAISO Symposium on Engineering of Intelligent Systems, EIS 2002, 24.-27. September 2002.
Huff, A. Sigismund, & Jenkins M. (2002).  Mapping strategic knowledge. 302.
Huff, A. Sigismund (2002).  Mapping Strategic Knowledge. 302.
Piller, F., Möslein K. M., & Reichwald R. (2002).  Mass Customization Concepts for the E-Conomy: Four Strategies to Create Competitive Advantage With Customized Goods and Services on the Internet. International NAISO conference on Information Science Innovations, ISI 2001, 17.-21. März 2002.
Reichwald, R., Piller F. T., & Möslein K. M. (2002).  Mass Customization concepts for the E-conomy: Four Strategies to Create Competitive Advantage with Customized Goods and Services on the Internet. International NAISO conference on Information Science Innovations (ISI) 2001 at the American University of Dubai.
Piller, F., & Reichwald R. (2002).  Mass-Customization-Konzepte im E-Business. (Weiber, R., Ed.).Handbuch Electronic Business. S. 259––382.
Mertens, P. (2002).  Mehr Mathematik in der Wirtschaftsinformatik?. Wirtschaftsinformatik. 44, 106-107.
Dinter, B. (2002).  Metadatenmanagement im Berateralltag. (von Maur, E., & Winter R., Ed.).Vom Data Warehouse zum Corporate Knowledge Center, Proceedings der DW2002.
Reichwald, R., & Schaller C. (2002).  M-Loyalty - Kundenbindung durch personalisierte mobile Dienste. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 263––288.
Reichwald, R., Fremuth N., & Ney M. (2002).  Mobile Communities. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 521––538.
Reichwald, R., Fremuth N., & Ney M. (2002).  Mobile Communities - Erweiterung von Virtuellen Communities mit mobilen Diensten. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 521––538.
Reichwald, R. (2002).  Mobile Kommunikation - Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. (Reichwald, R., Ed.).
Reichwald, R., Schlichter J., Galla M., & Wagner M. (2002).  Möglichkeiten und Grenzen von telekooperativer Unterstützung in der Anbahnungsphase. Praxisbeispiele: erfolgreich Arbeiten in virtuellen Kooperationen. S. 19––23.
Piller, F. T., & Möslein K. M. (2002).  Overcoming the efficiency paradox: Competitive strategies for the management education industry. 22nd Annual International Conference of the Strategic Management Society (SMS) 2002.  (55.32 KB)
Bauer, A. (2002).  Partner-spreading Long Distance Traffic Networks. International Workshop on Distribution Logistics.
Bauer, A. (2002).  Partnerübergreifende Fernverkehrsnetzwerke. industrie management. 54–57.
Reichwald, R., Piller F., & Zanner S. (2002).  Potentiale und Arten von Zuliefererintegrationen für Mass Customization. (Wirth, S., Ed.).Vernetzt planen und produzieren - Neue Entwicklungen in der Gestaltung von Forschungs-, Produktions- und Dienstleistungsnetzen, HAB-Jahresband Nr. 13. S. 65––93.
Bauer, A. (2002).  The Practice of Distribution Network Planning: Coping with Shortcomings in Important Data Quality. (Klose, A., Speranza G., & van Wassenhove L., Ed.).Quantitative Approaches to Distribution Logistics and Supply Chain Management.
Huff, A. Sigismund, & Huff J. (2002).  Refocusing the Business School Agenda. British Journal of Management. 12, 49–54.
Paulin, M., Ferguson J. R., Müller C., & Möslein K. M. (2002).  Relationship Strength And The Performance Of Business-To-Business Partnerships In Emerging Biotechnology Clusters. 2nd Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM) 2002.  (45.6 KB)
Meier, M., Sinzig W., & Mertens P. (2002).  SAP Strategic Enterprise Management/Business Analytics - Integration von strategischer und operativer Unternehmensführung (SAP Kompetent).
Mertens, P. (2002).  Situative und personalisierte Rollen- und Unternehmensmodellierung.
Reichwald, R., & Meier R. (2002).  Stichwort "Dienstleistungsinnovation". (Specht, D., & Möhrle M., Ed.).Gabler Lexikon Technologie Management - Management von Innovation und neuen Technologien im Unternehmen. S. 23––25.
Mertens, P., Chamoni P., Ehrenberg D., Griese J., J H. Lutz, & Kurbel K. (2002).  Studienführer Wirtschaftsinformatik.
Knolmayer, G. F., Mertens P., & Zeier A. (2002).  Supply Chain Management Based on SAP Systems. 244.
Reichwald, R., Möslein K. M., & Englberger H. (2002).  Telecooperation. (Zengh, L., & Possel-Dölken F., Ed.).Strategic Production Networks. 44–57.
Möslein, K. M. (2002).  Telecooperation, Strategies and Future Development Perspectives. (Zheng, L., Ed.).Strategic Production Networks: A Comprehensive Introduction into Cooperation Among Production Companies. 49-52.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2002).  Theoretische Grundlagen der Virtualisierung von international tätigen Unternehmen. (Macharzina, K., & Oesterle M.-J., Ed.).Handbuch Internationales Management. Grundlagen - Instrumente – Perspektiven. 1009–1026.
Reichwald, R., & Meier R. (2002).  Wertschöpfungsmodelle und Wirtschaftsgüter in der mobilen Ökonomie. (Reichwald, R., Ed.).Mobile Kommunikation – Wertschöpfung, Technologien, neue Dienste. S. 19––36.
Bauer, A. (2002).  Wie der richtige Standort gefunden wird, ohne die Folgekosten zu vergessen. dvz Sonderbeilage Lagerlogistik. S. 14–15.
Mertens, P. (2002).  WI-Interview: Peter Gerard.
Mertens, P., & Heinrich L. J. (2002).  Wirtschaftsinformatik - Ein interdisziplinäres Fach setzt sich durch. (Gaugler, E., & Köhler R., Ed.).
Mertens, P., & Barbian D. (2002).  Zur Situation der Wirtschaftsinformatik im Lichte des Studienführers. Wirtschaftsinformatik. 44, 502-505.
Mertens, P. (2002).  ZWI-Meinung: Geschwindigkeit oder Gründlichkeit - Podiumsdiskussion auf der WI-IF 2001 am 2001-09-20 in Augsburg. WIRTSCHAFTSINFORMATIK. 44, 395–403.
2003
Mertens, P., Zeller T., & Stößlein M. (2003).  Benutzermodellierung und Personalisierung in der Wirtschaftsinformatik - Ausstrahlung auf Controlling-Anwendungssysteme. Zeitschrift für Controlling & Management (ZfCM). 47, 24–29.
Piller, F., Schaller C., & Reichwald R. (2003).  Building customer loyalty with collaboration nets - four models of individualization based CCRM. (Kracklauer, A. H., Mills D. Q., & Seifert D., Ed.).Collaborative Customer Relationship Management, Taking CRM to the Next Level. S. 133––154.
Piller, F., Berger C., Möslein K. M., & Reichwald R. (2003).  Co-Designing the Customer Interface: Learning from Exploratory Research. Working Paper of the Dept. of General and Industrial Management.
Schaller, C., Piller F., & Reichwald R. (2003).  Collaboration in CRM - potentials and challenges of an individualization based approach. (Kracklauer, A., Mills Q., & Seifert D., Ed.).Collaborative Customer Relationship Management. Taking CRM to the Next Level. S. 109––132.
Mertens, P., & Zeller A. J. (2003).  Controlling von Liefernetzen - ein Überblick.
Reichwald, R., & Walcher D. (2003).  Customer Integration into Innovation Processes: Implications from B-to-B and B-to-C Cases. 2nd World Congress on Mass Customization and Personalization, MCPC 2003, 6-8. Oktober 2003.
Koch, M., & Möslein K. M. (2003).  Das Projekt TiBiD und sein Umfeld. (Schlichter, J., Büssing A., & Reichwald R., Ed.).Telekooperation in Beziehungsnetzwerken für informationsbezogene Dienstleistungen.
Picot, A., Reichwald R., & Wigand R. (2003).  Die Grenzenlose Unternehmung - Information, Organisation und Management. Lehrbuch zur Unternehmensführung im Informationszeitalter.
Mertens, P., & Cas K. (2003).  Die Integration von Aufgaben, Methoden und Informationen in Entscheidungsunterstützungssystemen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 73, 1277–1299.
Mertens, P. (2003).  Die Wirtschaftsinformatik auf dem Weg zur Unternehmensspitze - alte und neue Herausforderungen und Lösungsansätze. Wirtschaftsinformatik 2003. 49-74.
Mertens, P. (2003).  Die Wirtschaftsinformatik auf dem Weg zur Unternehmensspitze - alte und neue Herausforderungen und Lösungsansätze. (Uhr, W., Esswein W., & Schoop E., Ed.).Medien - Märkte - Mobilität - 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2003. 49–74.
Dittrich, J., Mertens P., Hau M., & Hufgard A. (2003).  Dispositionsparameter von SAP R/3-PP.
Reichwald, R., Piller F., Jäger S., & Zanner S. (2003).  Economic Evaluation of Mini-Plants for Mass Customization: A decentralized setting of customer-centric production units. (Tseng, M., & Piller F., Ed.).The Customer Centric Enterprise: Advances in Mass Customization and Personalization. S. 51––69.
Neyer, A-K. (2003).  The emergence of critical incidents in multi-cultural teams in the European Commission and the European Parliament: Development of criteria for successful performance of multi cultural teams. InterKnow-Euro Workshop II 2003 ("The impact of values and norms on intercultural training and education").
Meier, M., Sinzig W., & Mertens P. (2003).  Enterprise Management with SAP SEM/Business Analytics (SAP Excellence).
Schaller, C., Rackensperger D., & Reichwald R. (2003).  Excellence, Innovationsmanagement von Dienstleistungen - ein mittelständisches Unternehmen auf dem Weg zur Service. Industrie Management. 19, S. 56––59.
Huff, A. Sigismund (2003).  Foreword. (de Rond, M., Ed.).Strategic alliances as social facts. Business, biotechnology & intellectual history.
Piller, F. T., Schaller C., & Möslein K. M. (2003).  Four Modes of Collaboration in Individualization Based CRM. (Depperu, D., Ed.).3rd Annual European Academy of Management (EURAM) Conference 2003.
Mertens, P., & Stößlein M. (2003).  Informationslogistik bei kleineren und mittleren Unternehmen: Richtige Informationen im richtigen Moment!. Handwerk21. 19, 20–23.
Billmeyer, A., Bradl P., & Mertens P. (2003).  Informationsverarbeitung in der strategischen Unternehmensplanung. WISU - Das Wirtschaftsstudium. 32, 795–803.
Schaller, C., Ihl C., Piller F., & Reichwald R. (2003).  Innovation - Exploiting Synergy Potentials between Innovational Relationship Marketing and Relational Innovation Management. 11th International Colloquium in Relationship Marketing, ICRM 2003, 14.-17. September 2003.
Mertens, P. (2003).  Kunden- und Lieferantenbindung mit Stakeholder-Informationssystemen.
Reichwald, R., Ihl C., & Schaller C. (2003).  Kundeninteraktionskompetenz im Innovationsmanagement für Dienstleistungen. (Luczak, H., Ed.).Internationale Studie zur Dienstleistungsentwicklung in Unternehmen. S. 18––39.
Reichwald, R., & Möslein K. M. (2003).  Management und Technologie. (von Rosenstiel, L., Regnet E., & Domsch M. E., Ed.).Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement. 689-706.
Piller, F. T., Koch M., Möslein K. M., & Schubert P. (2003).  Managing High Variety: How to Overcome the Mass Confusion Phenomenon of Customer Co-Design. (Depperu, D., Ed.).European Academy of Management (EURAM) Annual Conference 2003.  (62.53 KB)
Reichwald, R., Piller F., & Stotko C. (2003).  Prozessoptimierung durch Mass Customization im Electronic Business. (Kersten, W., Ed.).E-Collaboration. Prozessoptimierung in der Wertschöpfungskette. S. 85––109.
Neyer, A-K., & Kölling M. (2003).  Redefining culture standards: A meta-analysis of 650 interviews. InterKnow-Euro Workshop I.
Meier, M., Sinzig W., & Mertens P. (2003).  SAP Strategic Enterprise Management/Business Analytics - Integration von strategischer und operativer Unternehmensführung (SAP Kompetent).
Billmeyer, A.,