Auf der Abschlusstagung „Fachforum: Wege zu Industrie 4.0“ präsentierte das Konsortium aus Forschungs- und Praxispartnern des Projekts „Ressourcen-Cockpit für Sozio-Cyber-Physische Systeme“ vor Vertretern des Fördergebers Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie des Projektträgers Karlsruher Institut für Technologie aber auch der interessierten Öffentlichkeit die Ergebnisse aus der dreijährigen Projektlaufzeit. Das Fachforum, welches in Kooperation mit den Projekten Metamofab, Iwepro und Elias stattfand, fokussierte thematisch auf die Fragestellung, wie Industrie 4.0-Konzepte nachhaltig implementiert werden können und der Mensch bei dieser Entwicklung im Mittelpunkt steht. Neben einer Vielzahl an informativen Präsentationen und Vorträgen sowie einem Marktplatz, auf dem Projektergebnisse in Form von Demonstratoren zur Schau gestellt wurden, zeigte die Podiumsdiskussion „Veränderte Rollen und Qualifizierungen“ mit Beteiligung von Sascha Julian Oks vom Wi1, wie viel in den zurückliegenden drei Jahren erreicht werden konnte. Darüber hinaus war das Projektteam vom Wi1 durch Prof. Dr. Kathrin M. Möslein und Dr. Dr. Albrecht Fritzsche auf der Veranstaltung vertreten. Das architektonisch ansprechende Audi-Forum als Veranstaltungsort in Kombination mit einer abschließenden Werksführung durch die Automobilproduktion in Neckarsulm mit Vorführung des "S-CPS Ressourcen Cockpits" im Live-Einsatz rundeten das Fachforum gelungen ab.

Tags: